Bitte warten...
November 1956: Ein sowjetischer Panzer steht  nach dem ungarischen Volksaufstand auf einem Platz in Budapest.

5.11.1956 Nach dem Volksaufstand: Ungarn auf der Flucht

Ende Oktober 1956 erhebt sich das ungarische Volk für mehr Demokratie und für die Unabhängigkeit Ungarns. Im November wird der Volksaufstand von sowjetischen Truppen niedergeschlagen. Die Aufständischen werden hingerichtet oder eingesperrt, viele Ungarn fliehen.

Am 5. November 1956 kommen ungarische Flüchtlinge in Jennersdorf an der österreichischen Grenze an. Mehrere Flüchtlinge sprechen über ihre Herkunft und die Umstände ihrer Flucht. In einer provisorischen Unterkunft werden die Flüchtlinge mit warmem Essen versorgt.  Auch in Graz sind über 800 Flüchtlinge in einer Industriehalle untergebracht.

Weitere Themen in SWR2