15.4.2019

Notre-Dame de Paris brennt

STAND
AUTOR/IN
SWR2 Archivradio
MODERATOR/IN
Gábor Paál
Gábor Paál (Foto: SWR, Gábor Paál)

Audio herunterladen (3,7 MB | MP3)

Am Abend des 15. April 2019 brennt die berühmteste Kathedrale von Paris: Notre-Dame. Vor allem der Dachstuhl ist betroffen. Erst nach vier Stunden, etwa um Mitternacht, gelingt es der Feuerwehr, den Brand unter Kontrolle zu bekommen.

Kurz darauf produziert SWR-Reporter Matthias Zahn seinen Bericht.

Beim Brand, der am 15. April 2019 in der Pariser Kathedrale Notre-Dame ausbrach, wurde auch der Vierungsturm zerstört. Er stürzte ein. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | Thierry Mallet)
Beim Brand, der am 15. April 2019 in der Pariser Kathedrale Notre-Dame ausbrach, wurde auch der Vierungsturm zerstört. Er stürzte ein. picture alliance/dpa/AP | Thierry Mallet

13.3.2021 Wiederaufbau von Notre-Dame – Forstleute spenden beste Eichen für Pariser Kathedrale

13.3.2021 | Nachdem im April 2019 die Kathedrale Notre-Dame in Paris abgebrannt ist, läuft zwei Jahre später der Wiederaufbau auf Hochtouren. Einen wesentlichen Beitrag dazu leisten Forstleute, die Bäume spenden, um das Holz zu ersetzen. Die schönsten Eichen Frankreichs wachsen 200 Kilometer südwestlich von Paris – in einem einst königlichen Wald. Ehrensache für die Forstleute, sie für den Wiederaufbau zur Verfügung zu stellen. Stefanie Markert war im März 2021 beim Fällen einer Eiche dabei. | #jetztschonhistorisch | http://swr.li/notre-dame-eichen

Architektur Dom, Münster, Kathedrale – Was ist der Unterschied?

Kathedrale und Dom sind dasselbe. Das eine Wort stammt aus dem Lateinischen, das andere aus dem Französischen. Beide Begriffe bezeichnen eine Bischofskirche. Von Barbara Schock-Werner

Architektur Warum haben manche Kathedralen zwei Türme, andere nur einen?

Die Zweiturmfassade war eine „Fassade des Anspruches“; damit wurde die Bedeutung des Ortes aufgezeigt. Deshalb hat sich für Kathedralen fast immer die Zweiturmfassade durchgesetzt, während die Bürgerkirchen sich meist mit einem Turm zufriedengaben. Von Barbara Schock-Werner

Architektur Woher stammt der Begriff Gotik?

Er stammt vom Wort „Goten“; eine germanische Bezeichnung für die Leute, die von Gotland kamen. Die Gotiker selber haben sich nicht als gotisch bezeichnet, das war eher ein Schimpfwort, denn der Geschmack war ab der Renaissance ganz auf die Antike ausgerichtet.

STAND
AUTOR/IN
SWR2 Archivradio
MODERATOR/IN
Gábor Paál
Gábor Paál (Foto: SWR, Gábor Paál)