Bitte warten...

1949 Der Neumühler Banden-Prozess

Mord, Raub, Einbruchdiebstahl: Eine große Gangster-Geschichte wird ab dem 7. Februar 1949 vor dem Landgericht Zweibrücken verhandelt: 32 Angeklagte, 126 Straftaten. Der Prozess war einer letzten großen Strafprozesse vor Inkrafttreten des Grundgesetzes. Der Südwestfunk berichtet quasi live aus dem Gerichtssaal - in einer Art, wie sie heute undenkbar wäre.

Mehrere Jahre lang hatten die Täter einen ganzen Landstrich im Südwesten der Pfalz in Angst und Schrecken versetzt. Jetzt stehen sie vor Gericht. Die Tonaufnahmen verraten viel über die gesellschaftlichen Strukturen der Nachkriegszeit.

Interview

Die Tonaufnahmen und ihre Bedeutung

Die Originalaufnahmen

in chronologischer Reihenfolge

Weitere Themen in SWR2