Bitte warten...

23.11.1956 Ungarnflüchtlinge im Lager Osthofen

Nach der Ankunft der Flüchtlinge in Deutschland stellt sich schnell auch die Frage, wie die Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt integriert werden können - und welche Qualifikationen sie mitbringen.

Ende November 1956 kommen 74 neue ungarische Flüchtlinge ins Lager Osthofen bei Worms, 1.800 Flüchtlinge wurden bereits aufgenommen. Am Tag zuvor hat das Bundeskabinett sich dazu entschlossen, unbegrenzt Flüchtlinge aus Ungarn aufzunehmen.

So bald wie möglich sollen die Flüchtlinge einen Arbeitsplatz bekommen. Da viele Flüchtlinge zwischen 14 und 30 Jahre alt sind, dürfte dies auch kein Problem sein, meint die Reporterin. Unter den Flüchtlingen befinden sich beispielsweise Arbeiter aus der eisenverarbeitenden Industrie oder aus Bergwerken sowie Holzarbeiter. Zwei der Flüchtlinge berichten über ihre Ausbildung.

Weitere Themen in SWR2