STAND

Bis zum Mauerbau 1961 hat die Stasi viele Hundert Menschen von Westberlin und der Bundesrepublik nach Ost-Berlin entführt. Die Methoden bei "Menschenraub" waren vielfältig: Verschleppung auf offener Straße, Betäubung der Opfer durch Chemikalien, arglistige Täuschungsmanöver durch Freunde und Verwandte.

Fälle: Kurt Müller, Walter Linse, Heinz Brandt

Das SWR2 Archivradio dokumentiert ausgewählte Fälle in Originaltondokumenten. Dabei geht es vor allem um die Entführungen von Kurt Müller 1950, Walter Linse 1952 sowie Heinz Brandt 1961.

Interview mit Wolfgang Bauernfeind: Die Tonaufnahmen im Kontext

Audio herunterladen (48 MB | MP3)

1.6.1950 Plenarsitzung des Bundestages zum Fall Kurt Müller

In einer Plenarsitzung beschäftigte sich der Bundestag mit der Rechtswirksamkeit der Mandatsniederlegung des KPD-Abgeordneten Kurt Müller.  mehr...

20.7.1950 Pressekonferenz der Verlobten des entführten KPD-Bundestagsabgeordneten Kurt Müller

Die Verlobte des Entführungsopfers Kurt Müller wendet sich an die Öffentlichkeit und die Politik.  mehr...

1975 Stasi-Befragung des Entführers Richard Stahlmann

Jahrzehnte nach den Entführungen befragt die Stasi ehemalige Weggefährten von Richard Stahlmann.  mehr...

1975 Stasi-Aufarbeitung des Falls Kurt Müller

Die Stasi befragt ehemalige Genossen nach einer Einschätzung des 1950 entführten westdeutschen KPD-Abgeordneten Kurt Müller.  mehr...

8.7.1952 Augenzeugenberichte zur Entführung von Dr. Walter Linse

Dr. Walter Linse wird von der Stasi aus seiner Wohnung in Berlin-Lichterfelde in die DDR verschleppt. Zwei Augenzeugen schildern ihre Beobachtungen.  mehr...

10.7.1952 Protestkundgebung gegen Menschenraub in Berlin

Protestkundgebung gegen die Verschleppungen von Menschen in die DDR mit Redebeiträgen von Franz Amrehn, Theo Friedenaum und Ernst Reuter.  mehr...

16.7.1952 Bundestagsdebatte über Schutzmaßnahmen anlässlich der Verschleppung von Dr. Walter Linse

Der Bundestag debattiert über Schutzmaßnahmen als Reaktion auf die Entführung. Jakob Kaiser meldet sich zu Wort.  mehr...

16.7.1952 Reportage zur Grenzsicherung

Fahrt mit einem Polizeiboot über die Havel nahe der Pfaueninsel.  mehr...

13.11.1952 Berliner Polizeipräsident veröffentlicht die Namen der Entführer von Dr. Walter Linse

Johannes Stumm, Polizeipräsident von West-Berlin, gibt die Namen der Entführer von Dr. Walter Linse bekannt.  mehr...

4.6.1954 Hauptverhandlung im Menschenraubprozess gegen einen Entführer von Dr. Walter Linse

Ausschnitte aus der Hauptverhandlung im Menschenraubprozess gegen Kurt Knobloch, einem Entführer von Walter Linse.  mehr...

6.4.1955 Programmdirektor Eberhard Schütz zur Stasi-Bedrohung von RIAS-Mitarbeitern

Eberhard Schütz, RIAS, zum Entführungsversuch an Lisa Stein und weiteren Fällen der Erpressung und Bedrohung von Mitarbeitern durch die Staatssicherheit.  mehr...

7.4.1955 Glosse zur Bedrohung von RIAS-Mitarbeitern durch Staatssicherheitsdienst

Kommentar zur Entführung des Westberliner Journalisten Fricke und zur Bedrohung von RIAS-Angestellten durch die Staatssicherheit.  mehr...

16.6.1961 Gewerkschafter Heinz Brandt wird 1961 verschleppt

Am 16.6.1961, knapp zwei Monate vor dem Bau der Mauer, wird der Gewerkschafter Heinz Brandt verschleppt. Brandt war 1958 aus der DDR geflohen und Redakteur bei der IG Metall in Frankfurt. Während einer Reise nach Ostberlin wird er betäubt und entführt, was die Öffentlichkeit aber erst viel später erfuhr. Wir werden die Einzelheiten noch von ihm selbst hören. Am 23.6.1961 informierte ein Mitarbeiter des Berliner Innensenats die Presse über erste Ermittlungsergebnisse.  mehr...

04.07.1961 Anneliese Brandt zu den Ereignissen rund um die Entführung ihres Mannes

Interview mit Anneliese Brandt, der Frau des entführten Redakteurs Heinz Brandt.  mehr...

27.06.1961: Bericht über die Entführung und Festnahme des Journalisten Heinz Brandt

Bericht über die Entführung und Festnahme von Heinz Brandt, Redakteur der IG-Metall Zeitung, wegen angeblicher Spionage.  mehr...

03.06.1964 Heinz Brandt schildert die Ereignisse rund um seine Entführung

Pressekonferenz mit dem IG-Metall-Redakteur Heinz Brandt in Frankfurt am Main zu seiner Entführung durch die Staatssicherheit der DDR.  mehr...

1948 bis 1989 Deutsch-deutsche Dramen

Bundesrepublik und DDR: Die 40 Jahre der deutschen Teilung waren von Misstrauen geprägt: Berlin-Blockade, Menschenraub, Stasi-Prozesse und Mauerbau - und nach vielen Jahren die Wiedervereinigung.  mehr...

STAND
AUTOR/IN