19.5.1969 Helmut Kohl wird Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz

Fast 22 Jahre lang war Peter Altmeier Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz. Am 18. Mai 1969 tritt er zurück und macht damit Platz für einen Jüngeren.

Ergebnis der Abstimmung und Amtseid

Am 19. Mai wählt der Landtag in Mainz Helmut Kohl zum Ministerpräsidenten. Kohl ist gerade einmal 39 Jahre alt und steht für einen Generationswechsel in der CDU.

Johann Wilhelm Gaddum schlägt den Abgeordnete Helmut Kohl als neuen Ministerpräsidenten vor. Otto van Volxem gibt Anweisungen zum Procedere der Wahl und trägt danach das Ergebnis vor: 96 Abgeordnete haben sich an der Wahl beteiligt, 57 stimmten für Kohl, 38 gegen ihn. Es gab eine Enthaltung.

Anschließend wird Helmut Kohl vereidigt.

Der ehemalige rheinland-pfälzische Ministerpräsident Peter Altmeier (links) mit seinem Nachfolger, dem CDU-Landesvorsitzenden Helmut Kohl, am 19.5.1969 in Mainz (Foto: dpa Bildfunk - DB)
Der ehemalige rheinland-pfälzische Ministerpräsident Peter Altmeier (links) mit seinem Nachfolger, dem CDU-Landesvorsitzenden Helmut Kohl, am 19.5.1969 in Mainz dpa Bildfunk - DB
STAND