13.8.1955

"Für Europa!" - Die "Ja-Sager" bekennen sich zum Saarstatut

STAND
AUTOR/IN
SWR2 Archivradio

Die Befürworter des Saarstatuts sprechen am 13. August 1955 bei einer Wahlkampfveranstaltung zur Volksabstimmung über das Saarland in der Saarbrücker Wartburg.

Audio herunterladen (76,9 MB | MP3)

Währenddessen haben sich die Gegner vor dem Gebäude zu einer Gegendemonstration versammelt. Einige der Gegner haben es auch in den Saal geschafft und versuchen, die Redner zu stören. Es kommt zu Tumulten. In den Reden begründen die "Ja-Sager" ihre Zustimmung zum Saarstatut und wehren sich gegen den Vorwurf, Separatismus zu betreiben.

Informationen zum Tondokument:

Sprecher: Peter Zimmer, Präsident des saarländischen Landtags
Länge: 1'21'50
Archiv des Saarländischen Rundfunks

Geschichte eines Bundeslandes Zur Entstehung von Rheinland-Pfalz

Am 18. Mai 1947 stimmten die Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer über die Landesverfassung ab und wählten den ersten Landtag.  mehr...

Geschichte eines Bundeslands Wie das Saarland zu Deutschland kam

Nach dem Krieg war das Saarland zehn Jahre lang ein eigenständiger Staat unter Aufsicht des französischen Hochkommissars. Erst 1957 wurde es Teil der Bundesrepublik Deutschland.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR2 Archivradio