Bitte warten...

1914 / 1915 "Die Serben sind alle Verbrecher" (Lied)

Der Erste Weltkrieg

Serbien trägt in dem von Walter Kollo komponierten Lied die Hauptschuld am Ausbruch des Ersten Weltkrieges.

Der österreichische Thronfolger Franz Ferdinand und seine Frau Sophie wurden am 28. Juni 1914 in Sarajevo vom serbischen Nationalisten Gavrilo Princip ermordet. Österreich-Ungarn sieht eine Gelegenheit, einen militärischen Sieg über Serbien zu erzielen.

Wien stellt am 23. Juli ein Ultimatum und erklärt am 28. Juli Belgrad den Krieg.

Das Attentat war nicht der Grund für den Krieg, aber der Auslöser für die Kette der Mobilmachungen und Kriegserklärungen in Europa.

Refrain auf die Melodie von "Die Männer sind alle Verbrecher":

"Die Serben sind alle Verbrecher,
Ihr Land ist ein finsteres Loch,
Die anderen sind noch viel frecher,
Aber Dresche, aber Dresche krieg'n se doch ..."

Komponist des Liedes ist Walter Kollo (1878-1940), der es für die Operette "Wie einst im Mai" komponierte. Der Sänger des Liedes mit dem veränderten Text ist Hermann Wehling, der Textdichter ist unbekannt.

Die Festnahme des Attentäters Gavrilo Princip

Die Festnahme des Attentäters Gavrilo Princip

Aufnahmedatum: 1915
Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv (DRA)
Dauer: 2 min

Weitere Themen in SWR2