STAND
AUTOR/IN

Auf dem Sonderparteitag der Grünen in Bielefeld rechtfertigt Außenminister Joschka Fischer den Einsatz der Bundeswehr im Kosovo mit Verweis auf die deutsche Vergangenheit.

Dauer

1998 kam es zum ersten Kriegseinsatz der Bundeswehr - und das auch noch unter der Verantwortung eines Grünen Außenministers. Entsprechend aufgeheizt war die Stimmung beim Sonderparteitag in Bielefeld.

Noch bevor Joschka Fischer mit seiner Rede beginnt, wird, wird er mit einem Farbbeutel beworfen. Sein Trommelfell reißt. Er wird kurz behandelt, redet dann aber trotzdem - und bekommt im Anschluss die Zustimmung des Parteitags.

SWR2 Wissen: Archivradio Auschwitz und die Deutschen

Gábor Paál im Gespräch mit Micha Brumlik  mehr...

STAND
AUTOR/IN