STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (2,5 MB | MP3)

Am 25. Juli 1978 kam Louise Joy Brown bei Manchester zur Welt. Sie war das erste Baby, das aus einer künstlichen Befruchtung hervorgegangen war – damals "Retortenbaby" genannt.

Der verantwortliche Mediziner war Prof. Robert Edwards aus Cambridge. Er entwickelte die In-vitro-Fertilisation und bekam 2010 dafür den Nobelpreis. Über Louise und ihre Mutter Lesley Brown sagte er: Diese Frau hat etwas bekommen, was sie ohne unsere Hilfe nicht hätte haben können.

1978 Eltern des ersten Retortenbabys werden reich

Wenige Tage nach der Geburt von Louise Brown kommt heraus: Ihre Eltern haben die Rechte an der Berichterstattung für viel Geld an die „Daily Mail“ verkauft – und kommt dadurch zu unerwartetem Wohlstand.  mehr...

1978 "Retortenbaby" Louise Brown: Die Mutter und die Ärzte

Lesley Brown, die Mutter von Louise Brown, erzählt, warum sie sich trotz der Risiken für eine künstliche Befruchtung entschied: Für sie war es die einzige Chance auf ein Baby.  mehr...

2003 "Retortenbaby" Louise Brown als Erwachsene im Interview

Louise Brown scheut bis heute die Öffentlichkeit. Die 25-Jährige erzählt im Interview, sie sei stolz, dass durch ihre Geburt viele andere Menschen Kinder bekommen können.  mehr...

STAND
AUTOR/IN