21.1.1976 Concorde: Jungfernflug

Verkehrsgeschichte

Karl-Heinz Wocker berichtet über den Jungfernflug der Concorde.

Der Überschall-Flieger Concorde stand lange Zeit für Zukunft und Fortschritt. Am 2. März 1969 startete sie in Paris ihren Jungfernflug - keine vier Stunden später landete sie in New York.

Unglücks-Concorde der Air France (Foto: picture-alliance / dpa, picture-alliance / dpa -)
picture-alliance / dpa -

Die Concorde wurde in den 1960er Jahren von der französischen und britischen Luftfahrtindustrie gemeinsam entwickelt. Einzige Abnehmer waren Air France und British Airways.

Prestigeobjekt

Der Überschall-Flieger Concorde stand lange Zeit für Zukunft und Fortschritt. Am 2. März 1969 startete sie in Paris ihren Jungfernflug - keine vier Stunden später landete sie in New York. Moderne Unterschallflugzeuge benötigen doppelt so lange. Ab 1975 konnten Passagiere die Strecke im Linienflug buchen, zuletzt für rund 8.000 Euro.

STAND