1950 - 1961 Menschenraub im Kalten Krieg

Bis zum Mauerbau 1961 hat die Stasi viele Hundert Menschen von Westberlin und der Bundesrepublik nach Ost-Berlin entführt. Die Methoden bei "Menschenraub" waren vielfältig: Verschleppung auf offener Straße, Betäubung der Opfer durch Chemikalien, arglistige Täuschungsmanöver durch Freunde und Verwandte.

Fälle: Kurt Müller, Walter Linse, Heinz Brandt

Das SWR2 Archivradio dokumentiert ausgewählte Fälle in Originaltondokumenten. Dabei geht es vor allem um die Entführungen von Kurt Müller 1950, Walter Linse 1952 sowie Heinz Brandt 1961.

Interview mit Wolfgang Bauernfeind: Die Tonaufnahmen im Kontext

Dauer
STAND