STAND
AUTOR/IN

Korrespondent Robert Röntgen berichtet über die letzte Phase der Apollo-13-Mission.

Dauer

Die Rückkehr der Astronauten scheint am Mittag des 17. April gesichert. Das Kontrollzentrum in Houston gibt die letzten Daten bekannt. Es gibt genug Energie und Sauerstoff. Die wichtigen Systeme arbeiten.

Mehr zu Apollo 13

13.4.1970 Apollo 13 vor dem Start: „Die NASA wünscht sich mehr Aufregung“

13.4.1970 | Am 13. April 1970 berichtet Korrespondent Robert Röntgen im Südwestfunk über die Apollo-13-Mission. Der Start scheint geglückt, alles läuft normal. Die Astronauten sind zu Scherzen aufgelegt. Die amerikanische Öffentlichkeit hat sich inzwischen an die Raumfahrtmissionen gewöhnt und so bemerkt Röntgen, eigentlich wünsche sich die NASA mehr Aufregung. Dieser Wunsch geht bald in Erfüllung.  mehr...

Mehr zur Geschichte der Raumfahrt

5.10.1957 Der Satellit Sputnik schockt den Westen

1955 kündigt US-Präsident Eisenhower den ersten Satelliten im All an. Doch 1957 dann der Sputnik-Schock: Die UdSSR gewinnt im Space Race. Die Signale ihres Satelliten Sputnik sind auch im Westen zu empfangen.  mehr...

4.11.1957 Laika – Die erste Hündin im All

Die USA hatten sich kaum vom Sputnik-Schock erholt, da legten die Sowjets nach und schicken mit Laika die erste Hündin ins All. In Deutschland ist nicht jeder vom Weltraumfieber erfasst.  mehr...

1959 Hermann Oberths Vision der Mondstation

Seine Bücher zu den Grundlagen der Raketentechnik waren Vorbild für Raumfahrt-Pioniere wie Wernher von Braun. Hier erläutert er seine Vorstellungen von einer Raumstation auf dem Mond.  mehr...

STAND
AUTOR/IN