SWR2 Wissen

Aphra Behn – Britanniens schreibende Spionin

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (23,4 MB | MP3)

Im 17. Jahrhundert führt die junge Aphra Behn ein Leben wie im Hollywoodfilm. Sie reist durch die Welt, spioniert für den königlichen Geheimdienst und wird, weil das mehr Geld und Ruhm abwirft, die erste englische Berufsschriftstellerin. Ihr 1688 veröffentlichter Titel "Oroonoko, oder: Der königliche Sklave" gilt als einer der ersten Romane in englischer Sprache und, 30 Jahre vor Daniel Defoe, als Wegbereiter der realistischen Erzählung.

Als Feministin taugt Aphra Behn allerdings nicht, auch wenn Virginia Woolf allen Frauen riet, sie müssten Behn für ihr Werk ewig dankbar sein.

Porträt Mata Hari – Tänzerin, Spionin, Justizopfer

Die bildhübsche Tänzerin Mata Hari gilt als verruchteste Spionin der Geschichte. 1917 wurde sie wegen Doppelspionage in Frankreich hingerichtet – doch wie viel wusste sie wirklich? Von Michael Reitz  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Biografien Frauen im Porträt

Lebenswege mutiger und engagierter Frauen zum Hören und Lesen. Von Herrscherinnen, Wissenschaftlerinnen sowie Frauen aus Kunst und Literatur, Wirtschaft und Gesellschaft. Von der Antike bis in die Gegenwart.  mehr...

STAND
AUTOR/IN