SWR2 Wissen

Afroamerikaner in den USA – Armut, Corona, Polizeigewalt

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (24,7 MB | MP3)

Überdurchschnittlich viele Afroamerikaner sind in den USA an dem Corona-Virus erkrankt oder gestorben, sie haben ihren Job und damit ihre Krankenversicherung verloren, sind in die Armut gerutscht. Seit dem Tod von Georg Floyd ebben die Proteste gegen Rassismus, Polizeigewalt und soziale Benachteiligung nicht ab.

Wie kämpfen Demokraten und Republikaner kurz vor der Präsidentschaftswahl um die Stimmen der schwarzen Bevölkerung, die traditionell demokratisch wählt? Ihr Wahlverhalten ist vor allem in den Swing States entscheidend.

Gesellschaft #BlackLivesMatter: Proteste gegen Rassismus weltweit

Nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem Polizeieinsatz in Minneapolis in den USA reißen die Proteste auf der ganzen Welt nicht ab. Überall gehen Menschen auf die Straße, um gegen Rassismus zu demonstrieren.  mehr...

Alltag einer afroamerikanischen Familie Im Schatten des Gefängnisses


Von Nele Dehnenkamp  mehr...

SWR2 Leben SWR2

US-Wahl Obdachlos in den USA – Wenn das Auto zum Zuhause wird

US-Wahl (1) | Eine hohe Arztrechnung, eine kostspielige Autoreparatur, einmal den Job verloren - schnell sitzt man in den USA auf der Straße. Viele Obdachlose in den USA schämen sich für ihr Schicksal. Von Martina Buttler  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

US-Wahl Trump und die Stahlindustrie – Viel versprochen, wenig erreicht

US-Wahl (3) | Trump verdankte seine Wahl auch den Stahlarbeitern im „Rust Belt“, denen er einen neuen Boom versprochen hat. Die Bilanz: für viele ernüchternd. Doch von Biden erwarten sie noch weniger. Von Julia Kastein.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN