STAND

Audio herunterladen (26,7 MB | MP3)

Die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung gehört zu den häufigsten psychischen Störungen im Kindes- und Jugendalter. Hierzulande ist die Figur des "Zappel-Philipp" zum Emblem für "das hyperaktive Kind" geworden. Die Geschichte der Hyperaktivität scheint durch Kontinuität und Fortschritt geprägt zu sein: Ausgehend von der Beschreibung verschiedener Syndrome scheint man im Laufe der Zeit zu einer klar abgrenzbaren, validen psychiatrischen Diagnose gelangt zu sein. Tatsächlich beinhaltet deren Geschichte jedoch Brüche und Abgrenzungsprobleme.

Nicole Vidal, Professorin für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg, zeichnet diese Geschichte nach.

Psychologie: aktuelle Beiträge

Medizin Immer mehr Kinder und Jugendliche brauchen psychologische Hilfe

Die Corona-Krise schlägt sich auch in der seelischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen nieder. Psychotherapeut*innen haben 2020 mehr Kinder und Jugendliche behandelt als 2019. Fachleute erkennen in dem Report der Barmer-Krankenkasse einen besorgniserregenden Trend.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Diskussion Lebe den Augenblick – Macht Achtsamkeit glücklich?

Ganz im Hier und Jetzt sein, nichts bewerten. Das ist die Philosophie der Achtsamkeit. Wer so lebt, reduziert Stress, ist gesünder und kann selbst die Wirtschaft besser machen. Aber wie erklärt sich die Wirksamkeit der Achtsamkeitsmethode? Und warum folgen ihr immer mehr Menschen? Doris Maull diskutiert mit Dr. Britta Hölzel - Psychologin und Neurowissenschaftlerin, Bodo Janssen - Unternehmer und Achtsamkeitslehrer, Dr. Anna Paul - Expertin für Mind-Body-Medizin  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Gesellschaft Die Geschichte der Sozialpsychiatrie – Integrieren statt wegsperren

Psychisch kranke Menschen wurden bis zur Psychiatrie-Enquete 1975 in „Verwahranstalten“ mit Medikamenten ruhiggestellt. Die Sozialpsychiatrie ermöglicht eine andere Behandlung. Von Franziska Hochwald.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Gesundheit Schizophrenie – Besser verstehen und behandeln

Schizophrenie ist die klassische Wahnerkrankung, knapp ein Prozent der Menschen erkranken irgendwann an ihr. Mit Medikamenten lassen sich die Symptome heute gut therapieren. Von Jochen Paulus (SWR 2019)  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Mobbing Der JUUUPORT-Verein hilft bei Cybermobbing

Cybermobbing, Fake-News oder WhatsApp-Stress sind bei vielen Jugendlichen trauriger Alltag. Probleme, die sie mit ihren Eltern kaum besprechen können. In der Corona-Krise sind sie daher häufig auf sich gestellt. Das Projekt JUUUPORT bietet eine Lösung an.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Gesundheit „Einsamkeit ist für alte Menschen fast die schlimmste Krankheit.“

Ältere Menschen sind wegen des Corona-Lockdowns einsamer und bewegen sich weniger. Kann man an Vereinsamung und Bewegungsmangel sterben? Eine Expertengruppe aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sagt: ja.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Psychologie Wut – Eine produktive Kraft

Menschen in Rage beunruhigen ihr Umfeld. Aber der falsche Umgang mit der oft verpönten Emotion Wut kann sogar zu Depressionen führen. Psychologen raten deshalb: Lasst die Wut zu. Von Lydia Heller und Tim Wiese. (SWR 2020)  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Gesundheit Personalisierte Medizin – Patienten individuell behandeln

Besonders weit ist die personalisierte Medizin bei Krebstherapien. Fortschritte gibt es auch in der Augenheilkunde, bei Herz-Kreislauf-Beschwerden oder Autoimmunerkrankungen. Von Julia Beißwenger  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Pandemie Diese kuriosen Corona-Mythen begegnen Beratungsstellen

Zahlenreihen aufsagen soll vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen, manche Menschen lagern Chlor im Kühlschrank. Häufig glauben ältere Menschen an solche Mythen. Anfragen von ratlosen Angehörigen bei einer Freiburger Beratungsstelle häufen sich. Ralf Caspary im Gespräch mit Dr. Sarah Pohl, Leiterin der Beratungsstelle ZEBRA in Freiburg.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN