Die Welt in Zahlen Wie viele Regenwürmer gibt es in Baden-Württemberg?

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
16:05 Uhr
Sender
SWR2

Einen besseren Untermieter kann man sich im Garten kaum wünschen. Der Regenwurm gräbt fast ununterbrochen und lockert die Erde, damit sie nach einem starken Regen mehr Wasser aufnehmen kann. Aber er tut noch mehr. Nur, wie viele gibt es eigentlich?

2,3 Millionen Tonnen Regenwürmer in Baden-Württemberg

2,3 Millionen Tonnen! So viel würden alle Regenwürmer in Baden-Württemberg zusammen auf die Waage bringen. Das ist übrigens fast doppelt so viel wie alle Menschen, Rinder und Schweine hier im Südwesten gemeinsam wiegen.

Um die 2,3 Millionen Tonnen baden-württembergisches Regenwurm-Gesamtgewicht zu berechnen, hat die Umweltschutzorganisation WWF die nützlichen Tierchen natürlich nicht alle aus der Erde geholt, sondern deren Gesamtgewicht nur hochgerechnet. Zum Glück, denn einen besseren Untermieter in Garten und Landschaft kann man sich nicht wünschen. Schließlich gräbt der Regenwurm fast ununterbrochen und lockert die Erde, damit sie zum Beispiel nach einem starken Regen mehr Wasser aufnehmen kann – sozusagen als Hochwasserschutz.

Eines der stärksten Tiere der Welt

Beim Umgraben schichtet das Tierchen außerdem Nährstoffe von unten nach oben und düngt mit seinem humusreichen Kot den Boden. Überhaupt ist der Regenwurm ein unermüdlicher Schwerstarbeiter: Beim Umschichten stemmt er das 50- bis 60-Fache seines Körpergewichts und gehört damit zu den im Verhältnis zu ihrer Körpergröße stärksten Tieren der Welt.

Hundert! So viele Regenwürmer wohnen übrigens durchschnittlich unterhalb eines Quadratmeters Boden. Das hat der Naturschutzbund Deutschland – NABU – gezählt. Bei so viel Gewimmel freut sich der Maulwurf – auch ein Nützling und wird deshalb „Tier des Jahres 2020“. Auf seiner Speisekarte steht der Regenwurm nämlich ganz oben. Der wiederum ist aber Vegetarier und frisst am liebsten verwelkte Blätter, von denen er in einer Nacht bis zu 20 Stück in seine Wohnröhre zieht. Dort klebt er sie mit seinem Schleim fest und wartet, bis sie halb verrottet sind. Schließlich hat ein Regenwurm keine Zähne.

Weltweit 3.000 Regenwurm-Arten

DEN Regenwurm gibt es übrigens gar nicht, denn allein in Deutschland kommen 46 Arten vor, weltweit sogar über 3.000. Einer davon lebt aber nur im Hochschwarzwald: der badische Riesenregenwurm – Lumbricus badensis. Einen halben Meter lang und bis zu 16 Millimeter breit wird der gigantische Wühler. Zum Glück zeigt er sich ausschließlich nachts.

AUTOR/IN
STAND