SWR2 Forum Methodenstreit -

Wie sollen unsere Kinder Schreiben lernen?

Es diskutieren:
Ulrich Hecker, stellvertretender Vorsitzender des Grundschulverbands, Düsseldorf
Heinz-Peter Meidinger, Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Regensburg
Heike Schmoll, Journalistin bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Berlin
Gesprächsleitung: Ralf Caspary

Dauer

Es ist eigenartig: Die Ergebnisse einer Studie werden zum Teil veröffentlicht, die Studienleiterin gibt dazu einige Interviews, und plötzlich entbrennt ein Streit über Begriffe, Methoden, über das Wohl und Wehe der Grundschüler. Die Lesefibel führt zu einer besseren Rechtschreibung, andere reformpädagogische Methoden wie Rechtschreibwerkstatt oder "Lesen durch Schreiben" sind deutlich unterlegen. Zu diesem Schluss kommt jedenfalls die Studie von Erziehungswissenschaftlern der Universität Bonn. Und schon wird kontrovers diskutiert, welche Methode zum Schreibenlernen nun die richtige ist. Wie lässt sich dieser Methodenstreit lösen? Wie lernen Kinder am besten Schreiben? Und warum verläuft diese Diskussion so hysterisch? Was heißt eigentlich Fibellernen genau, oder Lesen durch Schreiben?

STAND