Umweltschutz

50 Jahre Greenpeace – Das waren die spektakulärsten Aktionen

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,9 MB | MP3)

Am 15. September 1971, vor 50 Jahren, begann die Geschichte der Umweltschutzorganisation Greenpeace. Bekannt wurden sie mit waghalsigen Aktionen, in kleinen Schlauchbooten gegen riesige Fischerboote, mit Abseilaktionen, Besetzungen – friedlich, aber nicht immer ganz legal.

Umweltschutz Das kann Greenpeace heute noch bewirken

Greenpeace feiert den 50. Geburtstag. Bekannt wurden die Umweltschutz-Aktivistinnen und -Aktivisten mit teils waghalsigen Aktionen gegen den Walfang oder Ölkonzerne. Doch wie steht es heutzutage um Greenpeace? Was kann die Organisation noch bewirken?
Martin Gramlich im Gespräch mit Werner Eckert, SWR Umweltredaktion  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Geschichte Festakt mit Kanzlerin: 50 Jahre Greenpeace

Pazifisten und Atomkraftgegner schlossen sich 1971 zusammen, um Atombombentests zu verhindern. Seit Jahrzehnten macht Greenpeace weltweit vor allem mit spektakulären Aktionen auf Probleme im Umwelt-, Natur- und Klimaschutz aufmerksam. Bekannt sich etwa die Bilder von Aktivisten in Schlauchbooten, die gegen die Waljagd kämpfen. | http://swr.li/greenpeace50  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Gesellschaft Der laute und der leise Einfluss: 50 Jahre Greenpeace und die Politik

Die ersten Aktivisten von Greenpeace hätten sich wohl kaum träumen lassen, dass ihnen, wie gerade geschehen, irgendwann einmal die Bundeskanzlerin zum 50. Geburtstag gratuliert. Publikumswirksame Aktionen gegen Umweltverschmutzung stellt die Organisation auch heute noch auf die Beine - ganz professionell, mit Aktivistentrainings. Aber längst hat Greenpeace auch Einfluss auf Gesetzesvorlagen und Debatten im Bundestag. Sieben Mitarbeiter kümmern sich in Berlin allein um Kontakte zu Regierung und Parlament. Und dennoch: Auch nach einem halben Jahrhundert ist die besondere Stärke von Greenpeace die breite Unterstützerbasis, die spektakuläre Proteste organisiert.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

12.4.1984 Greenpeace – die "Regenbogenkämpfer"

12.4.1984 | Greenpeace ist bis heute die weltweit bekannteste Umweltorganisation. Sie war zwar nicht die erste, aber diejenige, die am besten wusste, wie man Aufmerksamkeit erregt. Die spektakulärsten Schlachten hat Greenpeace auf dem Meer ausgetragen, wo sich die Aktivisten in den 1980ern mit Schlauchbooten in gefährlichen Manövern den Walfangbooten in den Weg stellen oder, wie hier im Audio, den Schiffen der Firma „Kronos Titan“. Die kippte damals noch regelmäßig giftige verdünnte Schwefelsäure, sogenannte Dünnsäure, ins Meer. Nicht zuletzt zum Ärger der Nordsee-Fischer, die sich damals mit Greenpeace solidarisierten. Reporterin Ursula Barthold berichtet von einer spektakulären Aktion im Februar 1984. Eine Flotte von Fischkuttern protestiert auf der Weser bei Nordenham. | http://swr.li/greenpeace  mehr...

Umwelt 60 Jahre WWF – Adel und Artenschutz

Die Organisation WWF, damals World Wildlife Fund, heute Worldwide Fund For Nature, feiert ihren 60. Geburtstag. Nachhaltigkeit und Tierschutz stehen im Vordergrund, doch auch der WWF hat seine Schattenseiten.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN