Ernährung

40 Prozent aller Lebensmittel werden nicht gegessen

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (5 MB | MP3)

Lebensmittelverschwendung weltweit höher als gedacht

Wir werfen zu viel weg: Der WWF weist in einem Gutachten darauf hin, dass die Lebensmittelverschwendung weltweit deutlich höher ist als bisher angenommen. Ein Grund dafür sind zu hohe Ansprüche an unser Obst und Gemüse. Das ist auch schlecht fürs Klima.

Reihe: Unser künftig Brot Lebensmittelverschwendung: Wegwerfware Essen

Ein Drittel aller weltweit erzeugten Lebensmittel wird nicht gegessen. In Industrieländern wird Essen weggeworfen, weil zu viel gekauft wurde oder das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Teller statt Tonne Foodsharing gegen die Verschwendung von Nahrungsmitteln


Ein Drittel unserer Lebensmittel landet im Müll. Containern aber bleibt verboten. Foodsharer sammeln sie ein und bieten sie in Verteilstationen an. Von Eckhard Rahlenbeck  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Ernährung: aktuelle Beiträge

Welternährung Fast Food für die Welt – Wie die Industrie Ernährungsorganisationen kapert

Wie bekommen bald 8 Milliarden Menschen genug zu essen? Um diese Frage geht es demnächst beim UN-Ernährungsgipfel. Doch Kritiker bemängeln: Die Lösungsvorschläge stehen zu sehr unter dem Einfluss der Lebensmittelindustrie. Große Lebensmittelkonzerne sind Partner z. B. der Welternährungsorganisation FAO – und forcieren dort ihre Interessen. Von Thomas Kruchem. | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/fast-food-welt | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Ernährung Wie die Pestizid-Industrie die Welternährungsorganisation beeinflusst

Weltweit hungern wieder mehr Menschen. Doch Nahrungsmittelindustrie und Pestizid-Konzerne versuchen, ihren Einfluss in Landwirtschaft und Ernährung auszubauen, vor allem in Entwicklungsländern. Auch die Welternährungsorganisation (FAO) steht dabei im Fokus.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Umweltschutz Studie: Wir verursachen mit unseren Essgewohnheiten Wasserknappheit

Grade haben wir gelernt: Weniger Fleisch essen, mehr Obst und Gemüse – das ist gut fürs Klima. Eine Untersuchung des WWF zeigt , unser Obst- und Gemüsekonsum sorgt in anderen Ländern für Wasserknappheit, das betrifft zum Beispiel aus Spanien importierte Zitrusfrüchte.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Klima: aktuelle Beiträge

Klimawandel Traditionelles Saatgut resistenter gegen Klimawandel-Folgen

Mehr Trockenheit, mehr Krankheiten: Die Folgen des Klimawandels bereiten Bauern in Tunesien große Probleme. Einige tunesische Bauern kehren zurück zum traditionellen Saatgut. Damit sind die Erträge offenbar stabiler als mit gezüchtetem Saatgut.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Umweltschutz Ist der Kampf gegen das Ozonloch eine Geschichte ohne Happy End?

Als das Ozonloch 1985 über der Antarktis entdeckt wurde, setzten sich Klimaschützer*innen schnell und erfolgreich dafür ein, dass FCKW verboten wurden. Infolgedessen schloss sich das Ozonloch langsam. Doch nun kommt der Klimawandel dieser Erfolgsgeschichte in die Quere.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Klimawandel Wie uns der Klimawandel krank macht – mehr Heuschnupfen und Hautkrebs

Heißere Sommer, mildere Winter – der Klimawandel schadet nicht nur Tier und Umwelt. Auch uns Menschen macht er krank. Das zeigen Ergebnisse der bundesweiten BKK-Studie. Schon jetzt haben Krankheiten wie Hautkrebs und Heuschnupfen deutlich zugenommen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN