Archäologie

2.700 Jahre alte Kotproben: Menschen haben in Eisenzeit Bier gebraut

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,4 MB | MP3)

Wissenschaftler*innen haben 2.700 Jahre alten menschlichen Kot, Koprolith genannt, aus den Höhlen in Hallstatt in Österreich untersucht. Die darin enthaltenen Mikroorganismen legen nahe, dass die Menschen der Eisenzeit Bier gebraut und Käse hergestellt haben.

Archäologie

Diskussion Archäologie-Star Heinrich Schliemann – Was bleibt vom Troja-Entdecker?

Kaufmann in Amsterdam, Banker in Kalifornien, Multimillionär in Sankt Petersburg und größter Archäologe seiner Zeit. Heinrich Schliemanns Leben reicht für drei. Seine Antiken-Grabungen – der „Schatz des Priamos“ und die Königsgräber in Mykene – machten international Schlagzeilen und revolutionierten die Altertumsforschung. Was trieb den Mann, dessen Geburtstag sich am 6. Januar zum zweihundertsten Mal jährt? Und was ist seine „Spatenwissenschaft“ heute noch wert? Lukas Meyer-Blankenburg diskutiert mit Leoni Hellmayr - Archäologin und Wissenschaftsjournalistin, Baden-Baden, Dr. Katarina Horst - Leiterin des Referats Antike Kulturen am Badischen Landesmuseum, Karlsruhe, Dr. Frank Vorpahl - Autor und Journalist, Berlin  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Gespräch 200. Geburtstag von Heinrich Schliemann – Von Troja besessen neue Kulturen entdeckt

Zum 200. Geburtstag würdigt die Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts, Friederike Fless, den Selfmade-Archäologen und Troja-Entdecker Heinrich Schliemann. „Wir sind ihm auf jeden Fall nicht undankbar“, sagt Fless im Gespräch mit SWR2 über den umstrittenen Pionier der Antiken-Forschung, der von sich behauptete, 1873 in der heutigen West-Türkei den „Schatz des Priamos“ entdeckt zu haben.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Archäologie Pharao-Mumie beim Röntgen: So sah er aus

Ägyptische Forscher haben die Mumie von Pharao Amenophis I. im Computertomografen untersucht und ein detailliertes 3D-Modell erstellt. Jetzt ist klar, wie er aussah – ohne dass die Mumie ausgewickelt wurde. Eine Erkenntnis: Der Pharao hatte einen Überbiss.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Aula Eine Revolution in der Jungsteinzeit | Wie der Mensch sesshaft wurde, erzählt der Archäologe Raiko Krauß

Homo sapiens wird im Verlauf seiner Entwicklungsgeschichte vom Jäger und Sammler zum sesshaften Bauern - der Beginn unserer heutigen modernen Lebensweise. Dieser Wandel wird als „neolithische Revolution" bezeichnet. Ralf Caspary im Gespräch mit Professor Raiko Krauß, wie und warum es dazu kam. | Professor Raiko Krauß ist Archäologe am Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters der Eberhard Karls Universität Tübingen. | Mehr zur Sendung: http://swr.li/sesshafte-menschen | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

Oppenheim am Rhein

#Kulturfrauen Annette Nünnerich-Asmus: Verlagsgründerin am Rhein

Annette Nünnerich-Asmus will mit Büchern der Vergangenheit eine Zukunft geben: Die promovierte Archäologin hat vor knapp zehn Jahren ihren eigenen Verlag gegründet. Der kleine, unabhängige Nünnerich-Asmus-Verlag hat sich auf die Themen zur Archäologie, Geschichte und Kunst spezialisiert und deckt damit eine Nische auf dem deutschen Buchmarkt ab. Dafür wurde der Verlag 2021 mit dem Deutschen Verlagspreis ausgezeichnet. Offen für neue Experimente versucht die Verlegerin, für die Wissenschaft ein neues Lesepublikum zu erschließen. Anke Sprenger hat sie besucht.

Mehr zu den #Kulturfrauen: http://swr.li/Kulturfrauen/  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Geologie So haben Geolog*innen das Eckelsheimer Brandungskliff rekonstruiert

In Eckelsheim in Rheinland-Pfalz befindet sich ein weltweit einmaliges geologisches Relikt: das „Eckelsheimer Brandungskliff“, ein Stück tropischer Meeresküste aus der Zeit vor ca. 30 Millionen Jahren. Archäologische Restaurator*innen haben es im Maßstab 1:1 rekonstruiert.
Christine Langer im Gespräch mit Thomas Hillebrandt, SWR Wissenschaftsredaktion  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN