Diese Promis setzten Trends Kultfrisuren und ihre Ikonen

Diese Promis setzten Trends Kultfrisuren und ihre Ikonen

Elvis leiht der berühmten Tolle bis heute seinen Namen. (Foto: dpa picture alliance -)
Elvis leiht der berühmten Tolle bis heute seinen Namen. dpa picture alliance -
Bis heute ist der "Pixie-Cut" von Mia Farrow eine beliebte Frisur. In den 60er Jahren setzte sie mit dem frechen Haarschnitt ein Ausrufezeichen. dpa picture alliance -
Gleich zwei kultige Haartrends auf einem Kopf: Fußballspieler Rudi Völler machte den Vokuhila mitsamt der Dauerwelle zum Hit bei Männern. dpa picture alliance -
Stil-Ikone Audrey Hepburn war bekannt für ihren Beehive. Eine Hochsteckfrisur, die ihren Namen aufgrund der Ähnlichkeit zu einem Bienenkorb trägt. dpa picture alliance -
Neben seinen Armbändchen war die Mähne von Schlagersänger Wolfgang "Wolle" Petry stets sein Markenzeichen. Mittlerweile trägt er sein Haar allerdings kurz. dpa picture alliance -
Sängerin Amy Winehouse trug stets eine wilde, auftoupierte Variante des Beehives, der zu ihrem Markenzeichen wurde. dpa picture alliance -
Schauspieler Kit Harington (bekannt aus Game of Thrones) macht die Dauerwelle auch in der heutigen Zeit wieder zur Mode bei Männern. dpa picture alliance -
Das Popduo Modern Talking sorgte nicht nur mit der Musik für Furore: die Frisuren von Thomas Anders und Dieter Bohlen wurden in den Achzigern massenhaft kopiert. dpa picture alliance -
Die imposante Schneckenfrisur von Prinzessin Leia (Carrie Fisher) ist aus der Star Wars Saga nicht wegzudenken. dpa picture alliance -
Nicht immer liegt alles so, wie es soll: Donald Trumps blonde Mähne - vom Winde verweht. dpa picture alliance -
Musikerin Nina Hagen fällt immer wieder durch neue Kreationen auf ihrem Kopf auf. Meist sind ihre Haare stark toupiert und schillernd gefärbt. dpa picture alliance -
Kaum eine Frisur war so ikonisch, wie die der Beatles, die ihnen den Beinamen "die Pilzköpfe" einbrachte. dpa picture alliance -
Bruce Willis trägt seine Glatze aus Überzeugung: "Wir alle haben Wichtigeres zu tun, als über unsere Haare nachzudenken." dpa picture alliance -
STAND