Bitte warten...

Calmus Ensemble singt Luther-Choräle Großer Genuss

CD-Tipp vom 3.3.2017

Das Calmus Ensemble hat sich zum Reformations-Jubiläum – 500 Jahre Thesenanschlag von Wittenberg wird gefeiert – sieben Luther-Choräle vorgenommen, die von unterschiedlichen Komponisten zur Vorlage für eigene Kompositionen wurden.

CD-Cover Luther Collage

CD

Titel:
Luther Collage
Interpret:
Calmus Ensemble
Label:
Carus 83.478

Collagen aus Chorälen, Choralvorspielen und Motetten

Ausgesetzte Choräle, Chormotetten und Sätze aus cantus firmus-Messen unterschiedlichster Komponisten werden aneinandergereiht und bilden die musikalische Vorlage für die zahlreichen Strophen der Luther-Choräle.

Besonders abwechslungsreich und apart wird dieses Verfahren dadurch, dass das Calmus Ensemble auch Orgelwerke mit einbezieht, dabei sehr gekonnt den Ton historischer Truhenorgeln imitierend – etwa in der Collage über den Luther-Choral „Mit Fried und Freud ich fahr dahin“: Sie beginnt mit einem romantischen Choralvorspiel des Leipziger Organisten Carl Piutti, dann folgt die erste Choralstrophe als Motette aus dem „Wittenbergisch Geistlichen Gesangbuch“ des Reformators Johann Walter, dann der Schlusschoral aus Johannes Brahms‘ Motette „Warum ist das Licht gegeben“, anschließend ein Choralvorspiel für Orgel von Max Reger und zum Schluss aus Felix Mendelssohns Motette op. 69 ein „Nun lässest du deinen Diener in Frieden fahren“

Klug und sensibel zusammengestellt

Auch die anderen sechs Collagen über „Ein feste Burg ist unser Gott“, „Nun komm der Heiden Heiland“, „Christum wir sollen loben schon“, „Christ lag in Todesbanden“, „Komm, Gott Schöpfer, heiliger Geist“ und „Verleih uns Frieden gnädiglich“ sind musikalisch klug und sensibel zusammengestellt und makellos gesungen, wie man es vom Calmus Ensemble kennt und erwartet. Eine CD, die man mit großem Genuss und durchaus auch Erkenntnisgewinn anhört, zeigt sie doch, wie Luthers Choräle in der Kirchenmusik durch all die Jahrhunderte hindurch kraftvoll und authentisch präsent geblieben sind.

CD-Tipp vom 3.3.2017 aus der Sendung „SWR2 Treffpunkt Klassik – Neue CDs“

Titel-Liste

  1. Martin Luther (1483–1546): Choral "Ein feste Burg ist unser Gott" (Vers 1)
  2. Stephan Mahu (1485–1541): Motette aus Newe deudsche geistliche Gesenge 1544 (Vers 2)
  3. Martin Luther: Choral (Vers 3)
  4. Stephan Mahu: Motette aus Newe deudsche geistliche Gesenge 1544 (Vers 4)
  5. Johann Sebastian Bach (1685–1750): Choralvorspiel "Nun komm der Heiden Heiland" BWV 599
  6. Johann Caspar Ferdinand Fischer (1656–1746): Kyrie aus Missa in Contrapuncto a4 vocibus realissime deducta
  7. Johann Hermann Schein (1586–1630): Choralmotette (Vers 1)
  8. Johann Sebastian Bach: Choralvorspiel BWV 659
  9. Gunnar Eriksson (*1936): Kristallen den fina (Vers 2 und 3)
  10. Michael Praetorius (1571–1621): Choral aus Musae Sioniae (Vers 4)
  11. Michael Praetorius: Motette aus Musae Sioniae (Vers 5)
  12. Carl Piutti (1846–1902): Choralvorspiel "Christum wir sollen loben schon"
  13. Gregorianik: A solus ortus cardine (Vers 1)
  14. Guillaume Dufay (1397–1474): Beatus auctor saeculi (Vers 2)
  15. Gregorianik: Castae parentis viscera (Vers 3)
  16. Johann Sebastian Bach: Kantate BWV 121, Nr. 1 (Vers 1)
  17. Johann Sebastian Bach: Kantate BWV 121, Nr. 6 (Vers 8)
  18. Gregorianik: Jesu, tibi sit Gloria (Vers 8)
  19. Carl Piutti: Choralvorspiel
  20. Carl Piutti: Choralvorspiel "Mit Fried und Freud ich fahr dahin"
  21. Johann Walther (1496–1570): Motette aus Wittembergisch Geistlich Gesangbuch 1524 (Vers 1)
  22. Johannes Brahms (1833–1897): Choral aus Motette op. 74, Nr. 1 (Vers 2)
  23. Max Reger (1873–1916): Choralvorspiel (Vers 3)
  24. Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847): Herr, nun lässest du deinen Diener in Frieden fahren, Motette op. 69, Nr. 1
  25. Johann Eccard (1553–1611): Choralmotette "Christ lag in Todesbanden" (Vers 1)
  26. Johann Sebastian Bach: Kantate BWV 4, Nr. 2 (Vers 2)
  27. Johann Walther: Motette aus Wittembergisch Geistlich Gesangbuch 1524 (Vers 3)
  28. Johann Sebastian Bach: Kantate BWV 4, Nr. 4 (Vers 4)
  29. Johann Sebastian Bach: Kantate BWV 4, Nr. 7 (Vers 7)
  30. Gregorianik: Veni creator spiritus (Vers 1–3)
  31. Sethus Calvisius (1556–1615): Choral "Komm, Gott Schöpfer, Heiliger Geist" (Vers 1)
  32. Johann Eccard: Choralmotette (Vers 2)
  33. Balthasar Resinarius (1485–1544): Motette aus Newe deudsche geistliche Gesenge 1544 (Vers 3)
  34. Johann Eccard: Choralmotette (Vers 4)
  35. Sethus Calvisius: Choral (Vers 5)
  36. Gregorianik: Per te sciamus da patrem (Vers 4–5)
  37. Heinrich Schütz (1585–1672): Verleih uns Frieden gnädiglich, Motette aus Geistliche Chormusik 1648
  38. Heinrich Schütz: Gib unsern Fürsten, Motette aus Geistliche Chormusik 1648
  39. Arvo Pärt (*1935): Da pacem domine
  40. Martin Luther: Choral

Mehr zum Thema im SWR:

Im Programm

Salome Kammer (Sopran)
Choir of the Age of Enlightenment
Orchestra of the Age of Enlightenment
Leitung: Laurence Cummings
Luciano Berio:
Sequenza III für Frauenstimme
Henry Purcell:
"Why, why are all the Muses mute?"
"Come, ye sons of art"
(Konzert vom 8. Juni in der Nikolaikirche, Potsdam)

anschließend:
Ensemble La Centifolia
Arcangelo Corelli:
Triosonate D-Dur op. 1 Nr. 12
François Couperin:
"Les petits ages"
"Le Parnasse ou L'Apotheose de Corelli"
"L'Apothéose de Lully"
(Konzert vom 19. Juni in der Ovidgalerie, Schloss Sanssouci)

Weitere Themen in SWR2