SWR2 Wissen Zuhören - Eine vergessene Kunst?

Von Frank Schüre

Dauer

Die meisten Menschen halten sich für gute Zuhörer. Zugleich sehnen sich viele danach, dass ihnen jemand wirklich lauscht. Stress, Hektik und die digitalen Medien halten uns immer häufiger von Begegnungen ab, in denen wir einander in Ruhe zuhören. Auch in der Medizin kommt das Gespräch zwischen Arzt und Patient oft zu kurz. Dabei kann "aktives Zuhören" heilsam sein - für beide Seiten. Denn wer dem anderen sein Ohr leiht, erfährt auch einiges über sich selbst. Echtes Zuhören ist ein Abenteuer - und eine Kunst, die sich zu üben lohnt.

STAND