Meditieren ist wieder "in" - auch unabhängig religiöser Konventionen (Foto: Colourbox, Model Foto: Colourbox.de -)

SWR2 Wissen: Aula Wege aus der Krise

Die Suche nach einer neuen Spiritualität

Von Thomas Metzinger

Dauer

Wir leben in einer Umbruchsituation, die uns vor Herausforderungen stellt: Der Klimawandel zwingt uns dazu, unser ökonomisches System umzubauen, die Erkenntnisse der Neurowissenschaften zwingen uns, ein neues naturalistisches Menschenbild zu akzeptieren, die Biowissenschaften erlauben uns die Abkehr vom Natürlichen. Verbunden mit diesen Prozessen sind Unsicherheiten, Irritationen, Ängste, die man vielleicht mit einer neuen Form säkularer Spiritualität bannen kann. Thomas Metzinger, Professor für Philosophie an der Universität Mainz, erläutert dieses neue Konzept.

Thomas Metzinger, geboren 1958, Studium der Philosophie, Ethnologie und Religionswissenschaften in Frankfurt am Main, 1992 Habilitation im Fach Philosophie, er ist heute Leiter des Arbeitsbereich Theoretische Philosophie und der Forschungsstelle Neuroethik/Neurophilosophie an der Universität Mainz und Direktor der Mind Group, ein Zusammenschluss von Philosophen, die sich mit den Themen Geist, Bewusstsein und Kognition auseinandersetzen. Forschungsschwerpunkte: Analytische Philosophie des Geistes, Philosophie der Kognitionswissenschaft, Philosophische Probleme der Neurowissenschaften, Angewandte Ethik.

Bücher (Auswahl):
- Der Ego-Tunnel: Eine neue Philosophie des Selbst. (zus. mit Thorsten Schmidt), Piper-Taschenbuch, 2014.
- Grundkurs Philosophie des Geistes, Band 1 – 3, mentis-Verlag 2009-2013
- Philosophie des Bewusstseins. 5 DVDs, 2009.

STAND