SWR2 #Zusammenhalten für die Kultur

Logo SWR2 (Foto: SWR)

SWR Kulturschwerpunkt am 17. und 18. Oktober #Zusammenhalten für die Kultur bei SWR2

Mit dem Aktionswochenende am 17./18. Oktober bietet der SWR zum zweiten Mal der Kultur eine Bühne und macht auf die bedrohliche Situation von Kulturschaffenden und Kulturinstitutionen aufmerksam.

#Zusammenhalten für die Kultur SWR Symphonieorchester: Für euch da!

Das Konzert mit Teodor Currentzis und dem SWR Symphonieorchester ist eines der Highlights des Aktionswochenendes #Zusammenhalten für die Kultur. Bei den Proben haben wir uns bei den Musiker*innen umgehört.  mehr...

#Zusammenhalten für die Kultur Teodor Currentzis dirigiert das SWR Symphonieorchester

Werke von Marko Nikodijevic, Alexey Sioumak und Alexey Retinsky. Es spielt das SWR Symphonieorchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Teodor Currentzis.  mehr...

#Zusammenhalten | Aktuelle SWR2 Beiträge

SWR2 Matinee | #Zusammenhalten für die Kultur Kultur im Rahmen – Kunst und Kultur in Zeiten von Corona

Sonntagsfeuilleton mit Stefanie Junker.
Wie kann Kultur gelingen unter den gegenwärtigen Corona-Auflagen? Wie geht es Kulturschaffenden und Kulturinstitutionen damit? Die SWR2 Matinee unterschiedliche Aspekte des kulturellen Lebens im SWR-Sendegebiet in Zeiten der Pandemie.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

SWR2 Geld, Markt, Meinung So kämpft die Kultur wegen Corona

Das Corona-Virus startet neu durch - auch im Südwesten. Verschärfte Regeln und Beschränkungen treffen u.a. die Kulturbranche hart.  mehr...

SWR2 Geld, Markt, Meinung SWR2

Forum Corona auf der Bühne - Wie startet das Theater in die neue Spielzeit?

Es diskutieren:
Petra Olschowski, Staatssekretärin im Wissenschafts-Ministerium BW
Kay Metzger, Intendant des Ulmer Theaters
Christoph Leibold, Theaterkritiker
Moderation: Silke Arning  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Bühne Delattre Dance Company: Tanz auf Distanz

„disTanz“ heißt der neue Ballettabend der Delattre Dance Company. Der mehrteilige Abend beschäftigt sich tänzerisch mit der Situation und den Folgen des Abstandhaltens in unserer Gesellschaft.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Kunst International vernetzt: Junge Kreative und ihr Blick auf die die Corona-Pandemie

Die Breakdance-Tänzerin Sophia Manuela Linder gibt von Stuttgart aus virtuelle Trainings, sogar in Chile und Argentinien. Der Musiker Thomas Woschitz konzipiert von Mannheim aus Musik-Camps in Russland. Beide stehen mit Kunst- und Kulturschaffenden aus anderen Ländern im Austausch.

Viele Clubs, Galerien oder Tanzstudios mussten weltweit schließen. Es geht um Existenzen. Dass es außerhalb von Deutschland noch viel düsterer zugeht, hat ihre Wahrnehmung der eigenen Situation in Deutschland während der Corona-Pandemie stark beeinflusst. Sophia sagt, wegen Corona hat sich der Wettkampf-Gedanke unter den Tänzer*innen verändert und Thomas spricht von einer neuen Solidarität der Kunst- und Kulturschaffenden über die Ländergenzen hinweg.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Forum Klamme Clubs und leere Hallen – Überlebt das Pop-Konzert die Pandemie?

Es diskutieren:
Daniel Koch, Musikjournalist
Marie-Christine Scheffold, Konzertagentur Selective Artists
Fabian Schmitt, Kulturzentrum Tollhaus, Karlsruhe
Moderation: Bernd Lechler  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Gespräch Choreograf John Neumeier mit „Ghost Light“ in Baden-Baden

Der weltweit gefeierte Choreograph und Direktor des Hamburger Balletts John Neumeier gastiert mit seiner Ballet-Compagnie in Baden-Baden. Das Ballett „Ghost Light“, das zuvor in Hamburg uraufgeführt wurde, handelt von der Einsamkeit der vergangenen Monate mit der Pandemie. In der Choreografie zu Musik von Schubert stecke aber auch Hoffnung, so Neumeier. Im Gespräch erzählt der Choreograf von seiner Neukreation unter Hygiene- und Abstandsregelungen und erklärt, was eine Pademie für Tänzer*innen bedeutet.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Gespräch Jazzpianistin Clara Vetter bei den Tübinger Jazz und Klassik Tagen

Zu Gast bei den Jazz&Klassik-Tagen im SWR Studio in Tübingen ist am 13. Oktober ab 20:30 Uhr das Clara Vetter Trio. Vor dem Konzert erzählt Clara Vetter im SWR2 Gespräch von Jazz-Konzerten ohne Publikum und ihrem Weg von Stuttgart nach Kopenhagen.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

KUNSCHT! Extra #ZUSAMMENHALTEN

Kunst Kunst aus Glas: Die Bildhauerin Michèle Janata

Corona hat ihr zum Glück keinen Strich durch die Rechnung gemacht. Selbst in der Zeit der Stagnation konnte die Glaskünstlerin Michèle Janata Projekte realisieren und ihre Karriere vorantreiben. Kunscht! hat sie u.a. in Speyer getroffen.  mehr...

Kunscht! Extra SWR Fernsehen

Musikkabarett Kurz vor der Premiere: Ein Treffen mit Musikkabarettistin Tina Häussermann

Endlich wieder auf der Bühne stehen, im Applaus baden. Danach hat sich auch Tina Häussermann gesehnt. Am 18.10. ist es soweit: „Supertina rettet die Welt” heißt ihr neues Programm, mit dem die Kabarettistin am Stuttgarter Renitenztheater Premiere feiert.  mehr...

Kunscht! Extra SWR Fernsehen

Musical Musical trotz Corona: „Tommy Tailors Traumfabrik” in Bad Säckingen

Das "Gloria-Theater" in Bad Säckingen wehrt sich bis jetzt erfolgreich gegen die Corona-Krise und wagt die Uraufführung des Musicals "Tommy Tailors Traumfabrik". Kunscht! war bei den erschwerten Proben.  mehr...

Kunscht! Extra SWR Fernsehen

Fotografie Corona-Fotoprojekt: Reiner Pfisterer und „Die Rückkehr der Musik”

Seit Jahren begleitet der Ludwigsburger Fotograf Reiner Pfisterer Musiker mit der Kamera. Wie sich ihr Leben seit Corona verändert hat zeigt er jetzt in seinem neuesten Projekt. Eine Hommage an alle, die weiter kreativ nach vorn schauen...  mehr...

Kunscht! Extra SWR Fernsehen

Tanz „Tears of Peter”: Nanine Linning und ihre Dance Company trotzen Corona

Auch Nanine Linning muss mit ihrer Dance Company in Zeiten von Corona ganz neue Konzepte entwickeln. Aktuell arbeitet die Choreografin an vier Projekten parallel. „Tears of Peter” ist eines davon. Ein Treffen in Amsterdam.  mehr...

Kunscht! Extra SWR Fernsehen

Gespräch „Mit angezogener Handbremse”: Gespräch mit dem Musiker Christoph Neuhaus

Steffen König spricht vor dem Auftritt von „Ramblin Bird“ im Bix mit Gitarrist und Songwriter Christoph Neuhaus über finanzielle Einbrüche in einer „langen Dürrephase“ - und dessen vorsichtigen Blick in die Zukunft.  mehr...

Kunscht! Extra SWR Fernsehen

Fotografie Stipendium trotz Krise: Steffen König trifft Gabriele Engelhardt im Künstlerhaus Edenkoben

Zum Glück gibt es gerade in Deutschland viele Stipendien, damit Künstler*innen ohne finanziellen Druck ihren Visionen nachgehen können. Steffen König trifft Gabriele Engelhard im Künstlerhaus Edenkoben. Eine Reportage.  mehr...

Kunscht! Extra SWR Fernsehen

Musik Konstruktiv in der Corona-Krise: Die Dirigentin und Cellistin Friederike Kienle

Einfach weitermachen und spielen! Die Stuttgarter Dirigentin und Cellistin Friederike Kienle lässt sich durch Corona nicht unterkriegen. Sie macht Mut in der Krise!  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

#Zusammenhalten | Musik

Donaueschinger Musiktage Trotz Absage: Eröffnungskonzert vom 16. Oktober hören!

Die Donaueschinger Musiktage sind zwar abgesagt, aber das SWR Symphonieorchester hat sein Eröffnungsprogramm für den Hörfunk eingespielt. Die Sendung ist am 16. Oktober um 20.03 Uhr in SWR2.  mehr...

Jazzfestival Jazzfestival trotz Corona: SWR2 bei Enjoy Jazz 2020

Zum 22. Mal und trotz Corona bittet Enjoy Jazz nationale und internationale Künstler*innen auf die Bühnen der Festivalstädte Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen. SWR2 veranstaltet das SWR Jazzpreisträgerkonzert im Rahmen des Festivals und regt in Jazzmatineen zu neuen Perspektiven auf das Phänomen Jazz an.  mehr...

Abendkonzert Neue Kammermusik-Aufnahmen mit freien Musiker*innen und Mitgliedern des SWR Symphonieorchesters

Die Konsequenz von "Zusammenhalten für die Kultur" ist #Zusammenspielen: eine Aufnahmereihe von SWR2, die die Tonstudios für freie Musikerinnen und Musiker öffnet.  mehr...

SWR2 Abendkonzert SWR2

Musikpodcast #Zusammenspielen – freie Musiker*innen bei SWR2

Konzerthäuser, Opernstudios und die großen Festivals haben es während der Corona-Krise schwer - aber am schwersten trifft es freie Musiker*innen. Deshalb haben wir über 60 freie Musiker*innen und Ensembles aus Klassik und Jazz eingeladen, einen Tag lang für eine Aufnahme zu uns in die Tonstudios zu kommen: für einen Podcast mit seltenem, bisher unbekanntem Repertoire, mit Stücken, die ihnen besonders am Herzen liegen und mit Gesprächen in jeder Folge.  mehr...

Donaueschingen Greatest Hits

Donaueschingen Greatest Hits 1987 bei den Donaueschinger Musiktagen: Luigi Nonos Post-Prae-Ludium per Donau

1987 konzipierte Luigi Nono in Freiburg das „Post-Prae-Ludium per Donau“ für Tuba und Live-Elektronik. Der Titel deutet es an: Das Werk entstand für die Donaueschinger Musiktage, der Tubist Giancarlo Schiaffini hat es uraufgeführt.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Donaueschingen Greatest Hits 1981 in Donaueschingen: Pierre Boulez' Répons

„Répons“ lautet der Titel einer Komposition von Pierre Boulez, die am 18. Oktober 1981 in Donaueschingen vom Pariser Ensemble Intercontemporain aus der Taufe gehoben wird. Der Begriff verweist auf den liturgischen Wechselgesang zwischen einem Vorsänger und der Gemeinde. Und genau das findet in Boulez‘ Stück für sechs Solisten, Kammerensemble, Computerklänge und Live-Elektronik statt.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Donaueschinger Musiktage Donaueschingen Greatest Hits #3: Lars Petter Hagen: To Zeitblom

Das Stück To Zeitblom von Lars Petter Hagen ist maximal unvorhersehbar. Erst ist es ein Solokonzert für die norwegische Hardangerfidel. Nach etwa sieben Minuten aber nimmt das Szenario eine unerwartete Wendung: Die Musik wird unterbrochen, Lars Petter Hagen selbst nimmt ein Mikrofon zu Hand und beginnt eine Publikumsansprache. Leonie Reineke in der Reihe Donaueschingen Greatest Hits #3 über die Uraufführung 2011.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Musikthema Donaueschingen Greatest Hits #1: Brian Ferneyhough Time and Motion Study II. Für Violoncello und Live-Elektronik

1977 in Donaueschingen: Der Cellist müht sich mit einer Uraufführung ab: Es wird gesungen, mit dem Fuß getrampelt, und gespielt. Alles gleichzeitig. Die neue Komplexität erreicht Donaueschingen. Aber ist die Musik von Brian Ferneyhough wirklich unspielbar oder wird mit dieser Belastung einfach ein totaler Identifikationszustand erreicht? Michael Rebhahn über diesen Meilenstein der Uraufführungen bei den Musiktagen.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Donaueschinger Musiktage Donaueschingen Greatest Hits #2: Lars Petter Hagen: Norwegian Archives

2005 kommt in Donaueschingen ein Werk vom Norweger Lars Petter Hagen zur Uraufführung: Norwegian Archives. Anstatt sich mit neuen Klängen, Ansätzen und Musiksprachen zu befassen, besinnt sich der Komponist in seinem ersten tonalen Werk auf die klingende Vergangenheit seines Landes. Das sorgt natürlich für Kontroversen. Volkstümelei oder überzogene Ironie? Leonie Reineke in der Reihe Donaueschingen Greatest Hits #2 über ein skandalös rückwärtsgewandtes Werk in Donaueschingen.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

SWR Kulturdirektorin Anke Mai Darum ist #Zusammenhalten für die Kultur wichtig

Der SWR berichtet in diesen schweren Zeiten verstärkt über die Situation der Kulturschaffenden und bietet ihnen im Radio, im Fernsehen und auf digitalen Plattformen eine Bühne. Warum das nötig ist und was wir machen, erklärt SWR-Kulturdirektorin Anke Mai.  mehr...

SWR Kulturschwerpunkt #Zusammenhalten für die Kultur im SWR

Die Corona-Pandemie hat viele Menschen hart getroffen. Auch Kulturschaffende, die künstlerisch wie wirtschaftlich leiden. Dem widmen wir uns und bieten ihnen eine Plattform - und schließen gleichzeitig für Sie - das Publikum - Lücken im kulturellen und gesellschaftlichen Leben.  mehr...

SWR2 Beiträge der Aktion #zusammenhalten im Mai

#Zusammenhalten für die Kultur Geigerin Anne-Sophie Mutter: „Kunst ist ein Lebensmittel“

Anne-Sophie Mutter setzt sich in der Coronakrise dafür ein, dass die Nöte und Sorgen von Musiker*inne gehört werden und fordert angemessenen Staatshilfen für Freiberufler. Für die Stargeigerin sind konstruktive Gespräche zwischen Kunstschaffenden, Veranstaltern und Politikern die grundlegende Voraussetzung, um Schritt für Schritt den Übergang in einen geregelten Kulturbetrieb zu ermöglichen und auf dem Weg dahin den Musiker*innen Sicherheiten zu bieten. Julia Neupert im Gespräch mit Anne-Sophie Mutter.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

#Zusammenhalten für die Kultur Annette Postel: "Ich habe Angst, dass die kleinen Bühnen sterben, und mit ihnen die Kleinkünstler"

Annette Postel ist ein Bühnenmensch. Wie ist das, wenn von heute auf morgen alle Auftritte abgesagt werden. Und wie verliert man trotz allem nicht den Humor? Ein erstaunlich lustvolles Gespräch in schwierigen Zeiten.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Film Wo bleibt das Geld? Schauspieler*innen attackieren Verwertungsgesellschaft GVL

Mit einem offenen Brief wollen Schauspieler*innen Politik und Öffentlichkeit auf ihre Probleme mit der GVL, der „Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten“, aufmerksam machen. Trotz Einnahmen in Millionenhöhe gibt es keine Ausschüttungen an die Darsteller*innen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

SWR2 Forum extra | #zusammenhalten für die Kultur Künstler im Lockdown – Wie retten wir das kulturelle Leben?

Es diskutieren:
Brigitte Dethier,Intendantin des Jungen Ensembles Stuttgart
Dr. Björn Rodday,Kulturberater für das Kulturministerium Rheinland-Pfalz
Prof. Dr. Rainer Moritz,Autor, Leiter Literaturhaus Hamburg
Gesprächsleitung: Silke Arning  mehr...

SWR2 Forum extra SWR2

Kabarett „Ich werde zum Sozialfall": Mainzer Kabarettist Michael Eller über die Corona-Grundsicherung

Nach den angekündigten Hilfen für Kulturschaffende häufen sich kritische Stimmen: Für viele solo selbständige Künstler*innen passen die Kriterien nicht, weil sie keine Betriebskosten haben — sie gehen leer aus und werden in Rheinland-Pfalz zum Arbeitsamt geschickt. Dort können sie Hartz VI beantragen. Minister Wolf nennt es: Corona-Grundsicherung. Der Mainzer Kabarettist Michael Eller aus Mainz hat seit Mitte März keine Einnahmen. Er stellte Anträge auf Förderung des Bundes und auf Hartz IV. Geld ist bei ihm noch nicht angekommen.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Kultureinrichtungen ohne Publikum

Gespräch Shutdown gelockert: Direktor Johan Holten zur Öffnung der Kunsthalle Mannheim

„Wir freuen uns sehr, dass es wieder losgeht“, betont Johan Holten, Direktor der Mannheimer Kunsthalle, mit Blick auf deren Wiedereröffnung am Freitag. Seit Ostern hatten die Mitarbeiter am Konzept dafür gearbeitet. Der Direktor sieht die Kunsthalle durch den vor zwei Jahren eröffneten Neubau gut gerüstet: „Wir haben mehr Platz als manches Möbelhaus oder Gartencenter, das in den letzten Wochen schon öffnen durfte“, so Holten im Gespräch mit SWR2.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

#Zusammenhalten für die Kultur In digitaler Version: Das Internationale Trickfilm-Festival

Kreative Ideen in besonderen Corona-Zeiten auch beim Internationalen Trickfilm-Festival. Statt wie gewohnt in den Kinos, auf dem Stuttgarter Schlossplatz und in zahlreichen Kulturstätten wird das Event jetzt im Netz veranstaltet: OnlineFestival.ITFS.de  mehr...

Kunscht! Extra SWR Fernsehen

# ZUSAMMENHALTEN FÜR DIE KULTUR Chefmaskenbildner Guido Paefgen vom Staatstheater Mainz führt durch seine Arbeitsräume

Guido Paefgen, einer der ganz Großen in seinem Genre und ausgezeichnet mit der „Goldenen Maske”, dem Oscar der Maskenbildner, führt durch seine Arbeitsräume und erzählt von der spannenden und äußerst vielseitigen Arbeit seines Maskenbildner-Teams. Seit Wochen haben die kleineren und größeren Theater in Deutschland geschlossen – alle Aufführungen der Bühnen wurden abgesagt. Auch am Staatstheater Mainz. Doch hinter den Kulissen des Theaterbetriebs, in der Maske, werden dennoch die anstehenden Neuinszenierungen vorbereitet - auch wenn momentan keiner genau weiß, wann es weitergeht.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Musik nach Corona Opernhäuser und Dirigenten fordern Regeln für epidemieverträgliche Aufführungen

"Nicht nur Möbelhäuser und die Fussball-Bundesliga haben klare Regeln für einen Neuanfang verdient", meinen Deutschlands Chefdirigenten. Auch für Opernhäuser und Orchester bedürfe es Regeln und einem schnellen Neustart.  mehr...

Gespräch Dieter Hallervorden für Theater-Öffnung: „Man lässt niemanden einfach verhungern“

Die Theaterschließungen zu Beginn der Corona-Krise stellten viele Kulturschaffende vor existenzielle Fragen. Dieter Hallervorden, Intendant des Berliner Schlosspark Theaters, schrieb deshalb am 20. April 2020 einen offenen Brief an Kulturstaatsministerin Monika Grütters. Er möchte seine Schauspieler „aus der Isolation holen“. Sie würden sich gerade fragen: ,Wie zahle ich meine Miete im nächsten Monat‘, und teilweise in Depressionen verfallen. Theater könnten wieder öffnen und spielen, wenn man ausreichend Sitzplätze freilasse. „Wenn jemand über eine gewisse Zeit nicht essen und trinken kann, lässt man ihn nicht einfach verhungern“, so Hallervorden in SWR2. „Sondern dann wird er eben intravenös ernährt. Und so könnte man auch das Theater am Leben erhalten.“ Im Sommer hat sich die Lage inzwischen durch die schrittweise Öffnung wieder geringfügig entspannt.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Literatur in Corona-Zeiten

Literatur-Quiz Wer schreibt hier? Ein Schreibtisch-Quiz

Sieht es auf dem Schreibtisch von Frank Schätzing aus wie bei Hempels unterm Sofa oder liegen bei Doris Dörrie die Kulis parallel zur Tischkante? Erraten Sie, welcher Tisch zu wem gehört?  mehr...

lesenswert mit Denis Scheck So wird "lesenswert" in Zeiten von Corona produziert

Normalerweise empfängt Denis Scheck seine Gäste für die Sendung "lesenswert" im Palais Biron in Baden-Baden. Aber in den Zeiten der Corona-Pandemie ist wenig normal. Jetzt wird die Sendung in den Werkstätten des SWR produziert. Von dort spricht Denis Scheck über Skype mit sechs Schriftsteller*innen über das Schreiben in Zeiten von Corona.  mehr...

lesenswert Magazin Literatur trotzt Corona – Gespräche, Lesungen & Buchtipps

Redaktion und Moderation: Katharina Borchardt
Mit neuen Büchern von Verena Güntner, Kai Wieland und Wilma Stockenström  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Musiker*innen @home

@home – Musiker*innen erzählen Folge 10 Blickt hinter die Kulissen der Werke: Die Cellistin Raphaela Gromes

Die Cellistin Raphaela Gromes hat einen Weg gefunden, auch während der Coronakrise ihr Publikum mit und durch Musik zu begeistern. Auf ihrem YouTube-Kanal wird sie mit der Reihe „Behind the scenes“ sogar zur Musikvermittlerin – und stellt Überraschendes vor: die Urfassung der Cellosonate von Richard Strauss.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

@home – Musiker*innen erzählen Folge 9 Kunst macht uns zu Menschen: Georg Nigl

Der Bariton Georg Nigl stellt sich in seiner Isolation die Frage nach der Systemrelevanz von Kunst, was die Kultur unserer Gesellschaft wert ist und ist verwundert über die Absage-Praxis einiger großer Häuser und Intendanten.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

@home – Musiker*innen erzählen Folge 8 Streaming-Konzerte mit Simon Höfele und Frank Dupree

Trompeter Simon Höfele und Pianist Frank Dupree spielen zusammen Streaming-Konzerte, vermissen aber den Moment des gemeinsamen Erlebens im Konzert wahnsinnig. Warum es in der Coronakrise schwer fällt neues Repertoire zu üben und auch Musik zu hören, erzählen sie in ihrem Beitrag.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

@home – Musiker*innen erzählen Folge 7 Weber, Wagner, Warten: Das Musiker-Ehepaar Sharon Kam und Gregor Bühl

Die Klarinettistin Sharon Kam und der Dirigent Gregor Bühl nutzen die konzertlose Zeit, um spannendes Repertoire zu studieren – und über die jüngste gemeinsame Aufnahme zu reflektieren: Warum klingt Carl Maria von Webers 2. Klarinettenkonzert ganz anders als noch vor 20 Jahren? Und was hat Richard Wagner damit zu tun?  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

@home – Musiker*innen erzählen Folge 6 Zeit für Passionen in der Quarantäne: Bernhard Forck und Raphael Alpermann

Geiger Bernhard Forck und Cembalist Raphael Alpermann gehören der Akademie für Alte Musik in Berlin an. Die beiden Musiker sind in der Hauptstadt zusammengekommen und sprechen über Konzerte, die sie vermissen – auch und besonders die Schwetzinger SWR Festspiele. Zudem ist eine Passionszeit ohne Bach für sie unvorstellbar.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

@home – Musiker*innen erzählen Folge 5 Raus aus der Tretmühle: Tanja Tetzlaff und Florian Donderer

Die Cellistin Tanja Tetzlaff und der Geiger Florian Donderer stehen vor einem großen Nichts, aber wollen sich nicht beklagen. Das Musiker-Ehepaar erzählt, was nun tröstet und warum es wichtig ist, die Instrumente mal wieder in die Hand zu nehmen.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

@home – Musiker*innen erzählen Folge 4 Sehnsucht nach Gemeinschaft: Gregor Sigl vom Artemis Quartett

Für ein Streichquartett ist die Zeit des Kontaktverbots sehr einschneidend. Gregor Sigl vom Artemis Quartett erzählt von Schwetzingen-Hoffnungen, empfiehlt einen Film sowie Musik vom genialen Pianisten Krystian Zimerman.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

@home – Musiker*innen erzählen Folge 3 Ein Garten in Nîmes: Der Dirigent François-Xavier Roth trotzt der Corona-Krise

Der Dirigent und Gürzenich-Kapellmeister François-Xavier Roth war fünf Jahre lang Chefdirigent des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg. Sein Ensemble Les Siècles ist als freies Orchester gerade besonders stark gefährdet. Wie es nach der Krise weitergeht, ist unklar. Was er mit seiner freien Zeit anfängt und warum es schwerfällt, sich gerade auf Musik zu konzentrieren, erzählt er in diesem Grußbeitrag aus Frankreich.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

@home – Musiker*innen erzählen So nutzt das Violin-Duo „The Twiolins“ die konzertfreie Zeit

Das Mannheimer Violin-Duo „The Twiolins“ hat die Corona-Krise erst nicht so ernst genommen. Doch mittlerweile ist klar, dass in den nächsten Monaten alle Konzerte der Geschwister ausfallen. Was also tun? Marie-Luise und Christoph Dingler haben Ideen – und richten einen Appell ans Publikum: Hört Spotify!  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

@home – Musiker*innen erzählen Folge 2 Endlich Zeit für frische Pasta: Alban Gerhardt und Gergana Gergova

Vor drei Jahren sind der Cellist Alban Gerhardt und seine Frau Gergana Gergova nach Madrid gezogen. Die Stadt ist eines der Epizentren des Pandemieausbruchs. Außer dem allabendlichen Applaus für die Mitarbeiter der Polizei und der Krankenhäuser ist auf lange Sicht keine Konzertatmosphäre mehr möglich. Bisher tut der Entzug vom Instrument ganz gut, berichtet das Paar aus Spanien.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2