Bitte warten...

SWR2 Sprecher Benedict Walesch

Auf die Welt komme ich 1982 in Nidderau. Kurz nach meiner Geburt ziehen wir dann von Hessen nach Esslingen am Neckar um. Mein Vater tritt dort eine Stelle als Musiklehrer an. Die Musik begleitet mich von Kindesbeinen. Und so ist nach dem Abitur der Weg an die Musikhochschule fast selbstverständlich: Dann gerät das Selbstverständnis ins Wanken. Es folgt der Wechsel von Detmold nach Stuttgart und das Theaterpädagogik- und Schauspielstudium.

Und dann finde ich zum Radio. SWR2. Live auf der „Radiobühne“ stehen, Nachrichten präsentieren, über Musik sprechen, Musik hören.

Das Horn-Solo aus „Till Eulenspiegels lustige Streiche“ auf dem Horn zu blasen vor vielen Leuten. Das hat was. Darüber zu reden, dass das was hat, hat aber auch was. Und zwar sehr viel. Neben allem anderen, was ich beim Radiomachen machen darf. Und so bin ich mit Leidenschaft und Herzblut Teil des SWR-Sprecherteams.

Im Programm

Mit Ines Pasz

Franz Xaver Richter:
Sonate a-Moll, op. 4 Nr. 6
Capricornus Consort Basel
Leitung: Peter Barczi
Frederic Chopin:
Prélude Nr. 5-8 aus Préludes op. 28
Robert Neumann (Klavier)
Felix Mendelssohn Bartholdy:
Konzertstück Nr. 1 f-Moll op. 113
The Clarinotts
Karel Svenk:
"Unterm Regenschirm "
Anne Sofie von Otter (Mezzosopran)
Bengt Forsberg (Klavier)
Bebe Risenfors (Akkordeon)
Jacques Offenbach:
Jaqueline's tears, bearbeitet
Sheku Kanneh-Mason (Violoncello)
City of Birmingham Symphony Orchestra
Leitung: Mirga Gražinytė-Tyla
Julius Röntgen:
"Gleichwie die Blätter auf grünem Baum", Motette
Niederländischer Kammerchor
Leitung: Uwe Gronostay
Ludwig van Beethoven:
Klaviersonate C-Dur op. 2 Nr. 3
Louis Lortie (Klavier)
Henry Purcell:
"Der gordische Knoten", Bühnenmusik
Accademia Bizantina

Weitere Themen in SWR2