Bitte warten...

SWR2 Moderatoren Lotte Thaler

Dr. Lotte Thaler

Dr. Lotte Thaler

Ich wurde in eine musikalische Familie hineingeboren, denn mein Vater war Geiger im Sinfonieorchester des damaligen Südwestfunks. Ja, ich stamme tatsächlich aus Baden-Baden! Im Hans Rosbaud-Studio, das später ein Teil meines Arbeitsplatzes werden sollte, habe ich meine ersten Konzerte gehört, darunter auch viel zeitgenössische Musik, und dort habe ich wahrscheinlich auch beschlossen, selbst etwas mit Musik zu machen, obwohl es immer wieder "dicke Luft" bei uns zu Hause gab, wenn die "Donaueschinger Musiktage" anstanden. Aber was? Orchestermusikerin? Nein. Musiklehrerin? Nein. Also blieb die Musikwissenschaft in Freiburg. Und trotz aller Unkenrufe über das "brotlose" Orchideen-Fach hatte ich immer viel zu tun.

Schon als Teenager war ich eifrige Hörerin unseres Kulturprogramms, und wenn Wolf Rosenberg in seinen Kultsendungen "Aus dem Musikarchiv" am Mikrophon war, dachte ich: toll, das möchte ich auch einmal! Doch zunächst fand ich meinen Platz im Printmedium und wollte der weibliche Joachim Kaiser werden.

Dass ich 1994 aus beruflichen Gründen nach Baden-Baden zurückkehren würde, wäre mir im Traum nicht eingefallen. War das nicht die Stadt für meinen eventuellen Alterswohnsitz? Aber glauben Sie mir, Baden-Baden ist echt schön! Vieles begreift man ja erst im Nachhinein. Außerdem ist meine Tätigkeit als Musikredakteurin so vielfältig, dass sie meinen verschiedenen Neigungen sehr entgegen kommt: die wöchentliche Magazinsendung "Musik aktuell" meinen journalistischen Interessen, die Kammermusikproduktionen und Veranstaltungen meiner Entdeckerfreude und die Programmarbeit meinen kammermusikalischen Vorlieben. Mit Nachwuchsmusikern zu arbeiten, ihnen in Konzerten und Studioproduktionen ein Forum zu bieten, ist eine wunderbare Aufgabe. Oder sollte ich besser sagen: war? Aufgaben können sich auch verändern, wenn sich die Rahmenbedingungen verändern. Doch wie gesagt: noch bleibt genug zu tun.

Im Programm

Camille Saint-Saëns:
Klavierkonzert Nr. 5 F-Dur op. 103 "Das Ägyptische"
Anna Malikova (Klavier)
WDR Sinfonieorchester Köln
Leitung: Thomas Sanderling
Leos Janácek:
"Otcenás"
Peter Straka (Tenor)
Sabine Thiel (Harfe)
Peter Dicke (Orgel)
NDR Chor
NDR Rundfunkchor Köln
Leitung: Gerd Albrecht
David Popper:
Violoncellokonzert Nr. 2 e-Moll op. 24
Wen-Sinn Yang (Violoncello)
WDR Funkhausorchester Köln
Leitung: Niklas Willén
Anton Webern:
"Im Sommerwind"
WDR Sinfonieorchester Köln
Leitung: Gary Bertini
Charles-Auguste de Bériot:
Violinkonzert Nr. 7 G-Dur op. 73
Laurent Albrecht Breuninger (Violine)
Nordwestdeutsche Philharmonie
Leitung: Frank Beermann

Weitere Themen in SWR2