Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 9.4.2015 | 8:30 Uhr | SWR2

Ein Vulkan macht Weltgeschichte Tambora

SWR2 Wissen. Von Udo Zindel.

Wie sehr die Geschicke der Menschheit durch Naturgewalten beeinflusst werden, zeigt der größte Vulkanausbruch der Geschichte: 1815 explodierte der indonesische Tambora mit der unvorstellbaren Zerstörungsgewalt von sechs Millionen Hiroshima-Bomben. Vulkanische Gase und Stäube drifteten jahrelang um die Nordhalbkugel der Erde und beeinflussten das Klima. In Europa und Nordamerika verhungerten Tausende von Menschen in einem "Jahr ohne Sommer". In Indonesien stockte der Monsun und in China gab es verheerende Überschwemmungen mit ähnlich dramatischen Folgen. Sogar eine weltweite Cholera-Epidemie soll der Tambora mit ausgelöst haben, den ersten großen Vorstoß von Siedlern in den Westen der USA und den Beginn moderner Katastrophenhilfe. Da scheint es schon fast nebensächlich, dass auch der Cannstatter Wasen, das zweitgrößte Volksfest der Erde, und die Universität Hohenheim als Reaktion auf die Hungersnot gegründet wurden. (Produktion 2003)

Weitere Themen in SWR2