Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 12.6.2014 | 8:30 Uhr | SWR2

SWR2 Wissen Schöpferische Naturphilosophie

Symbiose statt Konkurrenz

Von Rolf Beyer

Andreas Weber

Biologe und Publizist Andreas Weber

Jeder gegen jeden, Kampf auf Leben und Tod, Überleben des Bestangepassten - so lauten die Schlagworte, die aus dem darwinistischen Mainstream des biologischen Denkens stammen. Nicht selten schwappen sie auch in Beschreibungen menschlicher Gesellschaften hinüber. Der Meeresbiologie und Biophilosoph Andreas Weber hingegen belebt einen Nebenstrom des Darwinismus wieder: Seine "Schöpferische Ökologie" knüpft an naturphilosophische Positionen an, die auf Goethe und Schelling zurückgehen und durch Naturphilosophen wie Jakob von Uexküll und Francisco Varela repräsentiert werden. Statt auf das blinde Gesetz unbarmherziger Selektion setzt dieses Konzept auf den Verschwendungscharakter der Natur. Statt unerbittlicher Konkurrenz wird die symbiotische Verfasstheit aller Lebewesen betont, die sich in den sublimsten Schöpfungen des Menschen widerspiegelt: in Poesie, Musik und Malerei.

Sendung vom

Do, 12.6.2014 | 8:30 Uhr

SWR2

Mehr zum Thema im SWR:

Sendezeiten

Montags bis samstags, 8.30 bis 9.00 Uhr, sonn- und feiertags: SWR2 Wissen: Aula

Die Sendungen finden Sie auch in allen gängigen Podcast-Portalen, bei Spotify und Deezer und natürlich auch in der ARD Audiothek.

Weitere Themen in SWR2