Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 16.10.2007 | 8:30 Uhr | SWR2

SWR2 Wissen Reichen-Ghettos in Lateinamerika

Von Gaby Weber

Privatcollege in der Nähe von Buenos Aires

Privatcollege in der Nähe von Buenos Aires

In den 90er Jahren griff in Buenos Aires die Kriminalität um sich. Wer es sich leisten konnte, verbarrikadierte sich in privaten Stadtteilen hinter hohen Mauern. Dort war man unter sich, Besuch muss sich an der rund um die Uhr bewachten Pforte anmelden. Auch seine Sprösslinge zog man in dieser abgeschotteten Umgebung auf.

Die teuren Privatschulen folgten ihrem Klientel hinter die Mauern. Jetzt ist der Boom vorbei. Die Kriminalität ist den Reichen in ihre Ghettos gefolgt und Überfälle und Drogenkonsum gehören auch dort zum Alltag.

Schulklasse am Sword-College in Santa Ana, Argentinien

Schulklasse am Sword-College in Santa Ana, Argentinien

Vor allem aber sind Jugendliche, die in dieser "Blase" aufgewachsen sind, trotz ihrer teuren Ausbildung nicht auf den Konkurrenzkampf vorbereitet. Sie sind, so warnen Pädagogen, in ihrem goldenen Käfig zu egozentrischen jungen Menschen geworden, die mit anderen kaum Beziehungen eingehen können.

Weitere Themen in SWR2