Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 27.5.2014 | 8:30 Uhr | SWR2

SWR2 Wissen Mangelernährung – ein "stiller Killer"

Von Thomas Kruchem

mangelernährung

Kochen in Bangladesch

Im Vergleich zu Hunger und Unterernährung ist die in armen Ländern weit verbreitete Mangelernährung bislang fast unbekannt. Doch sie schädigt die Gesundheit, kann sogar tödlich enden - und jeder dritte Mensch weltweit ist davon betroffen. In Dörfern Bangladeschs z. B. leiden Kinder an Mangelkrankheiten wie Beri-Beri, Pellagra, Kretinismus und Skorbut; viele erblinden durch Vitamin A-Mangel. Erwachsene leiden an Kleinwuchs und chronischer Schwäche; Immunschwächen machen sie besonders anfällig für Krankheiten. Die volkswirtschaftlichen Schäden schätzen Experten auf Milliarden Euro jährlich. Lokale Initiativen und internationale Organisationen versuchen, Mädchen und Frauen als Trägerinnen gesunder Ernährung zu stärken; sie verbreiten Wissen über gesunde Lebensmittel, sie motivieren Bauern, ihre Landwirtschaft den wahren Ernährungsbedürfnissen ihrer Familien anzupassen.

Weitere Themen in SWR2