Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 11.7.2008 | 8:30 Uhr | SWR2

SWR2 Wissen Gottlose Moral

Ethik ohne Religion

Von Franz-Josef Wetz

"Wenn Gott nicht existiert, ist alles erlaubt", lautet ein berühmter Ausspruch. Doch werden im Namen Gottes bis heute Grausamkeiten der übelsten Art begangen: "Gerade wenn Gott existiert, scheint alles erlaubt zu sein!" Aber ist Ethik ohne Religion überhaupt möglich? Worauf lassen sich Werte, Normen und Gebote wie: "Du sollst nicht töten!" dann noch gründen? Gibt es überhaupt objektive Werte, die unabhängig von unseren Wünschen und Interessen an sich moralisch richtig wären? Eine multikulturelle Gesellschaft wie die unsrige muss ohne einheitliches Sinnzentrum auskommen. Dennoch bedarf auch sie eines Kernbestandes fester Werte und Normen. Solche lassen sich in einer säkularen Welt mit der Religion als Privatsache lediglich auf elementare Bedürfnisse, gemeinsame Interessen und allgemeine Einsichten ebenso aufgeklärter wie wohlinformierter Bürger stützen. Wie viel humane Wärme in die vor Kälteeinbrüchen ungesicherte Welt gelangt, hängt ganz allein von uns Menschen ab.