Bitte warten...

SENDETERMIN Sa, 1.11.2008 | 8:30 Uhr | SWR2

SWR2 Wissen: Aula Kampf gegen das Böse

Der Vatikan und das Dritte Reich (1)

Von Hubert Wolf

Papst Pius XII. (undatiertes Archivbild)

War auch Papst Pius XII. (1939-1958) am "Kampf gegen das Böse" beteiligt?

Seit Wissenschaftler die Archive des Vatikan erforschen können, gibt es immer mehr überraschende Erkenntnisse zum Verhältnis des Vatikan zu den Nationalsozialisten und der politischen Elite in der Weimarer Republik. Päpste, Kardinäle und Bischöfe sahen sich verstrickt in einen weltgeschichtlichen Kampf gegen das Böse, hinter den Mauern des Vatikan diskutierte man über den richtigen Umgang mit den Mächten der Moderne: mit dem Philo- und Antisemitismus, dem Liberalismus, Faschismus oder Kommunismus. Professor Hubert Wolf, Direktor des Seminars der Mittleren und Neueren Kirchengeschichte der Universität Münster, erforschte in einem einmaligen Projekt das Verhältnis des Vatikan zum Dritten Reich. In der SWR2 Aula erläutert er in zwei Teilen die Forschungsergebnisse.
(Teil 2: Sonntag, 02.11., 8.30 Uhr)

Prof. Dr. Hubert Wolf

Prof. Dr. Hubert Wolf

Hubert Wolf gilt als herausragender Vertreter einer jüngeren Generation von Kirchenhistorikern, die das Fach von den engen disziplinären Fesseln befreit haben und das Fach in größere interdisziplinäre Zusammenhänge der Politik- und Wissenschaftsgeschichte eingebunden haben. Wolf beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Darstellung der reichskirchlichen Zusammenhänge, sowie der Auswertung und Erschließung der in Rom gelagerten Archivbestände der Inquisition und päpstlichen Indexkongregation. Hubert Wolf hatte bereits seit 1992, also vor der offiziellen Öffnung der Archive 1999 durch Papst Johannes Paul II., Zugang zu den Akten.

Wolf erhielt im Jahre 2003 als dritter Theologe den im deutschen Sprachraum mit 1,55 Millionen Euro höchstdotierten Forschungspreis, den Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). 2004 erhielt er den Communicator-Preis-Wissenschaftspreis des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft. 2006 wurde er mit dem Gutenberg-Preis der Stadt Mainz und der internationalen Gutenberg-Gesellschaft ausgezeichnet.

Veröffentlichungen (Auswahl):

  • Inquisition, Index, Zensur: Wissenskulturen der Neuzeit im Widerstreit, Ferdinand Schöningh Verlag Paderborn 2001.
  • Römische Inquisition und Indexkongregation. Grundlagenforschung: 1814-1917; Band III: Prosopographie (Zwei Teilbände)", Ferdinand Schöningh Verlag Paderborn 2005.
  • Index. Der Vatikan und die verbotenen Bücher, C. H. Beck 2006.
  • Papst und Teufel - Die Archive des Vatikan und das Dritte Reich. C. H. Beck 2008.