Bitte warten...

SENDETERMIN Mi, 2.1.2008 | 8:30 Uhr | SWR2

SWR2 Wissen Auferstanden aus Scherben

Die Terrakottaarmee von Xi'an

Von Sonja Striegl

Soldaten und Pferde der Terrakotta-Armee

Soldaten und Pferde der Terrakotta-Armee

China-Touristen besuchen neben Peking, Shanghai und der chinesischen Mauer meist auch die berühmte Terrakottaarmee des grausamen Kaisers Qin Shihuang in Xi'an. Sie wurde 1974 entdeckt und nach ersten Grabungen schnell als archäologische Sensation erkannt: Sie besteht aus über 7.000 überlebensgroßen Figuren, hauptsächlich Soldaten, aber auch Beamten, Akrobaten, Tierpflegern, Musikanten und Pferden.

Dass die 2200 Jahre alte Tonkrieger-Armee so gut restauriert bzw. konserviert wurde und in einem eindrucksvollen Museum besichtigt werden kann, liegt an der erfolgreichen Zusammenarbeit mit deutschen Forschern der TU München und des Römisch-Germanischen Zentralmuseums in Mainz. Mehr als 15 Jahre lang haben sie in China und Deutschland mit ihren chinesischen Kollegen am Erhalt der Figuren gearbeitet und dabei auch das Leben der Menschen unter Kaiser Qin Shihuang erforscht.

Weitere Themen in SWR2