Bitte warten...

SENDETERMIN So, 21.9.2014 | 8:30 Uhr | SWR2

SWR2 Wissen: Aula Normen für den Manager

Wie sieht eine neue Wirtschaftsethik aus?

Von Felix Heidenreich

Deutsche Bank

Auf der Anklagebank

Wer heute die Notwendigkeit einer Wirtschaftsethik plausibel machen will, hat es leicht. In den vergangenen Jahren haben wir viele Skandale erlebt, so dass kaum jemand bezweifeln dürfte, dass grundlegende Dinge falsch laufen: Strafverfahren wegen Bestechung bei Siemens, der Prostitutionsskandal bei der ERGO-Versicherungsgruppe. Wer gar versucht, sich einen Überblick über die Skandale, Zivilklagen und Strafverfahren der Deutschen Bank zu verschaffen, hat einiges zu tun. Das alles macht deutlich: Wir brauchen tragfähige verbindliche Werte und Normen im Bereich der Ökonomie, die das Handeln steuern. Dr. Felix Heidenreich, Politikwissenschaftler an der Universität Stuttgart, zeigt, wie so eine Wirtschaftsethik aussehen könnte.

* Felix Heidenreich studierte Philosophie und Politikwissenschaften in Heidelberg, Paris und Berlin. Er ist wissenschaftlicher Koordinator am Internationalen Zentrum für Kultur- und Technikforschung (IZKT) der Universität Stuttgart und Lehrbeauftragter im Fachbereich Politikwissenschaften. Zu seinen Arbeitsgebieten gehören die Politische Theorie, die Kulturphilosophie und die Wirtschaftsethik.

Bücher:
– Wirtschaftsethik zur Einführung, Junius-Verlag. 2012.
– Theorien der Gerechtigkeit, Opladen (UTB.) 2011.

Weitere Themen in SWR2