Bitte warten...
Eine Nonne beim beten

SENDETERMIN Fr, 16.6.2017 | 8:30 Uhr | SWR2

SWR2 Wissen | ARD-Themenwoche: "Woran glaubst Du?" Konvertiten

Warum Menschen ihren Glauben wechseln

Von Hans-Volkmar Findeisen

Die Reformation war die größte Massenkonversion der Neuzeit. Wer konvertierte, besser: vom Landesherrn konvertiert wurde, wechselte die religiösen Fronten, das Bekenntnis, das Dogma. Wer ausscherte, galt als Verrückter, Verräter oder Opfer einer Gehirnwäsche. Heutzutage werden vordem unauffällige junge Männer durch geschickt gemachte Videos zu muslimischen Gotteskriegern, tüchtigen Handwerksmeistern wird von Psychosekten der Kopf verdreht, andere stürzen sich im Namen eines abstrusen Ufo-Glaubens sogar in den kollektiven Selbstmord. Dabei wissen Konversionsforscher schon längst, dass Konversionen höchst selten aus dogmatischen Gründen vollzogen werden. Aber warum konvertieren Menschen dann?

Weitere Themen in SWR2