Bitte warten...
Riesige Basaltsäulen in der Awan-Schlucht in der Nähe von Garni in der Kotajk-Region / Armenien

SENDETERMIN Fr, 8.2.2019 | 8:30 Uhr | SWR2

SWR2 Wissen Armenien - Aufbruch im "Land der Steine"

Von Christoph Kersting

Land der Steine, so nennen die Armenier ihr Land, weil es in der kleinen Kaukasusrepublik tatsächlich nicht viel mehr gibt als Berge und karge Hochebenen. Politisch und wirtschaftlich befindet sich das Land in einer prekären Lage: abhängig von Russland, die Grenzen zu Aserbaidschan und der Türkei geschlossen, kaum Industrie. Bis heute haben sich die Armenier auch nicht von dem schweren Erdbeben erholt, das im Dezember 1988 mehr als 20.000 Menschen in den Tod riss. Politisch knüpfen viele Armenier große Hoffnungen an den neuen Premierminister Pashinyan, einen Reformer.

Nikol Pashinyan, Premierminister von Armenien

Nikol Pashinyan, Premierminister von Armenien

Weitere Themen in SWR2