Bitte warten...

SENDETERMIN Mo, 18.5.2009 | 8:30 Uhr | SWR2

SWR2 Wissen Die Suchmaschinen der Zukunft

Von Joscha Remus

T-Mobile startet Google-Handy G1

Handys mir spezieller Suchsoftware sollen den Alltag erleichtern

HAL, der intelligente Computer aus dem Film „2001 – Odyssee im Weltraum“ stellt Fragen bevor er kluge Antworten gibt. Er kann das, weil er lernfähig ist. Weil er über Spracherkennung und Sprachverständnis verfügt. Eigenschaften die sich Forscher heute gerne für Suchmaschinen wünschen würden. Denn von wirklicher Kommunikation sind diese Rechercheprogramme noch weit entfernt. Ganz oben auf der Wunschliste der Forscher steht eine soziale Suche, die menschliches Verhalten und intelligente Interaktionen berücksichtigt. Ein Besuch in Kalifornien bei Google zeigt, wie man sich dort die Zukunft des Suchens und Findens vorstellt. So soll sich das Handy in ein kleines mobiles, allwissendes Navigationsinstrument verwandeln, welches einen zukünftig durch Wissens- oder Warenwelten steuert. Augmented Reality, „erweiterte Realität“ heißt das Zauberwort, bei dem Handys mit aktueller Such-Software verschmelzen und zu wirklichen Besser-Wissern werden. Auf dem Bildschirm erscheinen virtuelle Bilder der wirklichen Welt und darüber legen sich Sprechblasen, die einem auf Wunsch in vielen Sprachen das erklären, was man wissen möchte. Was dabei im Zeitalter der Mobilität besonders wichtig ist: Eine gestandene Suchmaschine, die über das Wissen der Welt verfügt, wird einem zukünftig auch anzeigen können, wo man die nächste freie Parklücke findet.

Weitere Themen in SWR2