Bitte warten...

SENDETERMIN So, 26.4.2009 | 8:30 Uhr | SWR2

SWR2 Wissen: Aula Zwischen Archaik, Folklore und Gewalt

Über die Funktion von Ritualen (2)

Von Thomas Hauschild

Islamische Frauen fordern Freilassung von Gefangenen im Libanon

Islamische Frauen fordern Freilassung von Gefangenen im Libanon

Noch bis in die 80er-Jahre hinein galten vor allem religiöse Rituale als archaische Reste, die in der modernen säkularisierten Welt nichts mehr zu suchen haben. Doch dann merkte man, dass sie hartnäckig überleben, dass sie nach wie vor Denken und Handeln gesellschaftlicher Gruppen bestimmen. Gewaltexzesse, etwa von islamischen Fundamentalisten, erweisen sich als rituell grundiert. Thomas Hauschild, Professor für Ethnologie an der Luther-Universität Halle-Wittenberg, beleuchtet in zwei Teilen die gesellschaftliche Funktion von Ritualen.


Prof. Thomas Hauschild promovierte in den Fächern Ethnologie, deutsche Altertums- und Volkskunde sowie Religionswissenschaft. 1990 folgte die Habilitation, 1992 eine Berufung als Professor für Ethnologie an der Universität Tübingen. Hauschild arbeitet heute als Ethnologe an der Luther-Universität in Halle/Wittenberg. Forschungsschwerpunkte: Soziale Anthropologie des Mittelmeerraums, Religiöse Bewegungen als kulturelle Reserven, Geschichte der Ethnologie, Bedeutung religiöser Rituale.

 

Buchauswahl:

  • Ritual und Gewalt. Suhrkamp-Verlag.
  • Die alten und Die neuen Hexen. Wilhelm Heyne Verlag.
  • Magie und Macht in Italien. Merlin-Verlag.

Weitere Themen in SWR2