Bitte warten...

SENDETERMIN So, 23.11.2008 | 8:30 Uhr | SWR2

SWR2 Wissen: Aula Aus der Werkstatt der Evolution

Neue Erkenntnisse über die Gene

Von Joachim Bauer

Forscher geben der Menschen-Evolution ein Gesicht

Ist Darwins Evolutionstheorie überholt?

Um die Evolution zu beschreiben, berief man sich bislang auf Darwins Theorie. Diese besagt, dass nur der Stärkste überlebt, Gene egoistisch sind und neue Arten lediglich durch Zufall entstehen. Doch Joachim Bauer, Arzt für Psychosomatische Medizin des Uniklinikums Freiburg, Hirnforscher und Autor zahlreicher erfolgreicher Sachbücher, versucht nun, diese These zu wiederlegen. In der SWR2 Aula beschreibt Bauer seinen neuen Ansatz.

Joachim Bauer

Joachim Bauer

Prof. Dr. med. Joachim Bauer, geb. 1951, studierte Medizin in Freiburg und forschte im Bereich der Molekularbiologie. Anschließend machte er eine klinische Ausbildung zum Internisten und habilitierte sich für Innere Medizin. Es folgten Forschungsaufenthalte in den USA, danach durchlief Bauer die Facharztausbildung in Psychiatrie und Psychotherapie sowie Psychosomatischer Medizin. Bauer machte eine zweite Habilitation für das Fach Psychiatrie. Er arbeitet als Leiter der Ambulanz an der Abteilung für Psychosomatische Medizin der Universitätsklinik Freiburg. Schwerpunkte seiner Arbeit: Depressionen, berufl. Burn-Out-Syndrom, Traumafolge-Krankheiten, Angsterkrankungen.

Auswahl seiner Bücher:

  • Das kooperative Gen. Abschied vom Darwinismus. Hoffmann & Campe.
  • Prinzip Menschlichkeit. Warum wir von Natur aus kooperieren. Hoffmann& Campe
  • Warum ich fühle, was du fühlst. Heyne
  • Das Gedächtnis des Körpers. Piper


Weitere Themen in SWR2