Bitte warten...

SENDETERMIN So, 26.8.2007 | 8:30 Uhr | SWR2

SWR2 Wissen: Aula Ballern mit der Maus

Wie gefährlich sind Computerspiele?

Von Gerald Hüther

Ein Teenager spielt das umstrittene Computer-Spiel "Counter-Strike"

Ein Teenager spielt das umstrittene Computer-Spiel "Counter-Strike"

Seit dem Amoklauf eines Schülers in Erfurt wird in der Öffentlichkeit intensiv über den Einfluss von aggressiven Computerspielen auf die kindliche Psyche diskutiert. Dabei spielen neben psychologischen und pädagogischen Aspekten immer mehr die neuesten Ergebnisse der Hirnforschung eine Rolle. Die kann jenseits weltanschaulicher Argumentationen zeigen, was bei übermäßigem Konsum gewalthaltiger Spiele und bei ausgeprägter Computersucht im Gehirn passiert. Professor Gerald Hüther, Neurobiologe an der Psychiatrischen Klinik der Universität Göttingen, schildert aufgrund seiner Forschungen die Gefahr des Computerkonsums.

Gerald Hüther

Gerald Hüther

Professor Gerald Hüther, Jahrgang 1951, leitet die Abteilung für neurobiologische Grundlagenforschung an der Psychiatrischen Klinik der Universität Göttingen. Er hat in Leipzig Biologie studiert und dort auch promoviert. Die Habilitation folgte im Jahr 1988 im Fach Neurobiologie. Hüther baute als Heisenberg-Stipendiat von 1989 bis 1994 die Abteilung für neurobiologische Forschung an der Universitätsklinik Göttingen auf. Forschungsgebiete: Auswirkungen von Angst und Stress auf das Gehirn, Evolution des Bewusstseins, Wirkungen und Folgen von Drogen und Psychopharmaka.

Buchauswahl

  • Computersüchtig. Kinder im Sog der modernen Medien (zus. mit Wolfgang Bergmann). Walter-Verlag.
  • Bedienungsanleitung für ein menschliches Gehirn. Verlag Vandenhoeck & Ruprecht.
  • Die Macht der inneren Bilder. Wie Visionen das Gehirn, den Menschen und die Welt verändern. Verlag Vandenhoeck & Ruprecht.
  • Biologie der Angst. Wie aus Stress Gefühle werden. Verlag Vandenhoeck & Ruprecht.
  • Auf Schatzsuche bei unseren Kindern (zus. m. J. Prekop). Ein Entdeckungsbuch für neugierige Eltern und Erzieher. Kösel-Verlag.
  • Neues vom Zappelphilipp (zus. m. H. Bonney). ADS/ADHS verstehen, vorbeugen und behandeln. Walter-Verlag.


Weitere Themen in SWR2