Bitte warten...

SENDETERMIN So, 21.1.2007 | 8:30 Uhr | SWR2

SWR2 Wissen (Aula) Sozial und resonanzfähig

Warum der Mensch auf Kooperation geeicht ist

Von Joachim Bauer

Joachim Bauer

Joachim Bauer

In der neueren neurobiologischen Forschung ist häufig vom "social brain" zu lesen. Unser Gehirn ist eben ein soziales Organ, es ist angewiesen auf zwischenmenschliche Kommunikation, deshalb sind wir Menschen primär auf Resonanz und auf Kooperation gepolt. Das Gehirn belohnt das Miteinander durch Ausschüttung gewisser Botenstoffe, die ein Wohlbefinden erzeugen. Und alle neuronalen Motivationssysteme sind darauf ausgerichtet, Wertschätzung, Zuwendung, Bestätigung durch andere zu finden. Professor Joachim Bauer, Arzt für Psychosomatische Medizin an der Freiburger Universitätsklinik, zeigt, warum der Egoismus der menschlichen Natur zuwiderläuft.

Prof. Dr. med. Joachim Bauer, geb. 1951, studierte Medizin in Freiburg und forschte im Bereich der Molekularbiologie. Anschließend machte er eine klinische Ausbildung zum Internisten und habilitierte sich für Innere Medizin. Es folgten Forschungsaufenthalte in den USA, danach durchlief Bauer die Facharztausbildung in Psychiatrie und Psychotherapie sowie Psychosomatischer Medizin. Bauer machte eine zweite Habilitation für das Fach Psychiatrie. Er arbeitet als Leiter der Ambulanz an der Abteilung für Psychosomatische Medizin der Universitätsklinik Freiburg. Schwerpunkte seiner Arbeit: Depressionen, berufl. Burn- Out-Syndrom, Traumafolge- Krankheiten, Angsterkrankungen.


Auswahl seiner Bücher:
* Prinzip Menschlichkeit. Warum wir von Natur aus kooperieren. Hoffmann& Campe
* Warum ich fühle, was du fühlst. Heyne
* Das Gedächtnis des Körpers. Piper

Weitere Themen in SWR2