Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 11.2.2005 | 8:30 Uhr | SWR2

SWR2 Wissen "Sie saß neben den Fürsten der Völker"

Das Leben der Madame Kaulla

Aus der Reihe: Schauplatz
Von Dorothea Keuler

Sie war attraktiv und von brillantem Verstand, ein anerkanntes Finanzgenie, voller Überzeugungskraft und von gewinnendem Wesen; eine charismatische Unternehmerpersönlichkeit würde man heute sagen. Karoline oder Chaile Kaulla, Chefin eines expandierenden Handelshauses, Mitbegründerin der ersten württembergischen Bank, die erste jüdische Bürgerin Stuttgarts und eine bemerkenswerte Repräsentantin des Judentums überhaupt. Während ihr Mann Tora und Talmud studierte, entfaltete die Mutter von fünf Kindern unternehmerische Initiative. Als Hoffaktorin, Kreditgeberin und Wirtschaftsberaterin verschiedener süddeutscher Fürstenhöfe und des Herzogs von Württemberg schuf sie ein Großunternehmen. Während ihres ganzen Lebens, das sich größtenteils in der hohenzollerischen Residenz Hechingen abspielte, wurde die fromme Jüdin für ihr Eintreten zugunsten ihrer Glaubensgenossen, ihre religiösen Stiftungen und ihre Wohltätigkeit gerühmt.