Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 25.1.2005 | 8:30 Uhr | SWR2

SWR2 Wissen In Gottes Namen?

Die Abtreibungsdebatte in Irland

Von Rhia Herrad

In Irland leben Alt und Neu, Tradition und Fortschritt harmonisch im Einklang. Doch die Modernität hat ihre Grenzen: Die Abtreibungsgesetze im grünen Inselstaat sind so drakonisch wie in keinem anderen EU-Land, mit Ausnahme von Malta. Nach der irischen Verfassung gilt der Embryo als Staatsbürger mit vollen Rechten; eine Abtreibung ist nur dann zulässig, wenn das Leben der Mutter auf dem Spiel steht. Die Gründe für die strikte Haltung liegen in der Geschichte. Jahrhunderte lang litt Irland unter englischer Herrschaft. Der katholische Glaube war verboten und wurde deshalb quasi zur irischen Identität. An der Vorherrschaft der Kirche hat sich bis heute wenig geändert. Feministinnen, die sich für eine Liberalisierung der Abtreibungsgesetze einsetzen, haben einen langen Kampf vor sich.

Weitere Themen in SWR2