Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 21.3.2017 | 10:05 Uhr | SWR2

SWR2 Tandem Heimkind der 60er-Jahre

Eine Geschichte von Leid und der Suche nach Anerkennung
Von Christoph Fleischmann

Um das Audio abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Mit seiner Geschichte versucht Siegfried Huber ins Reine zu kommen. Seine Heimkarriere begann mit seiner Geburt als uneheliches Kind 1952, und von der Unterbringung in ein Säuglingsheim erfuhr er erst als Erwachsener aus einer Aktennotiz. Seine weitere Heimkarriere war von Gewalt geprägt und durch verschiedene sexuelle Misshandlungen überschattet. Wie viele andere hat er in den vergangenen Jahren einen Antrag beim Heimfonds gestellt - auch bei der katholischen Kirche - und jeweils den Höchstsatz von 10.000 Euro zugesprochen bekommen. Aber eine echte Entschädigung in Form einer Opferrente nach dem Opferentschädigungsgesetz (OEG) bleibt ihm wie den anderen verwehrt. Reporter Christoph Fleischmann fährt mit Siegfried Huber an die Orte seiner Kindheit. (Produktion 2015)

Weitere Themen in SWR2