Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 16.2.2018 | 7:07 Uhr | SWR2

SWR Tagesgespräch mit Michael Roth (SPD) "Wir müssen uns zurücknehmen"

Der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Michael Roth (SPD), fordert eine bessere Zusammenarbeit der EU. Das bedeute aber auch, dass man sich "als Außenministerium zurücknehmen" müsse.

Vor der heute beginnenden Münchner Sicherheitskonferenz fordert der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Michael Roth (SPD), ein stärkeres Engagement der EU und eine bessere Zusammenarbeit. Im SWR2 Tagesgespräch (Südwestrundfunk) sagte Roth, das bedeute aber auch, dass man sich "als Außenministerium zurücknehmen" und noch partnerschaftlicher mit der EU-Außenbeauftragten Mogherini zusammenarbeiten müsse. Nicht allein in Berlin zu entscheiden, sei letztlich "kein Verlust", erklärte Roth im SWR. Das Gegenteil sei der Fall: "Wir werden nur dann Einfluss nehmen können und politische Gestaltungskraft wieder gewinnen können, wenn wir zusammenrücken und unsere nationalen Egoismen überwinden".

Außerdem plädiert Roth im SWR dafür, in der EU nicht mehr auf einstimmige Entscheidungen zu setzen: "Wir brauchen nicht mehr nur Einstimmigkeit in den Gremien der Europäischen Union, im Rat. Wir müssen zu Mehrheitsentscheidungen kommen".

Sendung vom

Fr, 16.2.2018 | 7:07 Uhr

SWR2

Sendezeit

Montags bis freitags, 7.07 bis 7.12 Uhr

Und um 7.36 Uhr in SWR Aktuell