Bitte warten...

SENDETERMIN Mo, 27.5.2019 | 7:07 Uhr | SWR2

SWR Tagesgespräch mit dem Volt-Spitzenkandidaten Boeselager "Da ist eine große Sehnsucht nach Aufbruch"

Die Europawahl sei eine Wahl für mehr Europa gewesen, meint der Spitzenkandidat der paneuropäischen Kleinpartei Volt, Boeselager. Die großen Parteien müssten mutigere Politik machen.

Der Spitzenkandidat der europäischen Kleinpartei Volt, Damian Boeselager, erwartet von den großen EU-Parteien mehr Mut und eine klare Vision für ein gemeinsames Europa. Dem Wunsch der Rechtsnationalen, zum Nationalstaat zurückzukehren, müsse man eine eigene Idee entgegensetzen, sagte Boeselager im SWR Tagesgespräch. Außerdem brauche es mehr Begeisterung.

Er glaube, dass es in der EU viele Stimmen für mehr Europa und eine große Sehnsucht nach einem neuen Aufbruch gebe, so der Volt-Politiker, der als einziger seiner Partei in das neugewählte Parlament einzieht. Die früheren Volksparteien CDU und SPD hätten nur eine Chance zu überleben, wenn sie in der Lage wären, sich anzupassen und eine Vorstellung zu entwickeln, wo es hingehen solle. Er hoffe, dass nach den Europawahlen nun auch bei den Konservativen angekommen sei, dass es dringend eine Klimawende brauche, so Boeselager.

Sendung vom

Mo, 27.5.2019 | 7:07 Uhr

SWR2

Sendezeit

Montags bis freitags, 7.07 bis 7.12 Uhr

Und um 7.36 Uhr in SWR Aktuell

SWR2 Tagesgespräch auf einen Blick

Weitere Themen in SWR2