Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 6.7.2018 | 17:05 Uhr | SWR2

SWR2 Forum Der Wunderwortepriester

Zum 150. Geburtstag von Stefan George

Es diskutieren:
Prof. Dr. Achim Aurnhammer, Germanist, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Prof. Dr. Jürgen Egyptien, Germanist, RWTH Aachen
Prof. Dr. Roland Reuß, Germanist, Universität Heidelberg
Gesprächsleitung: Burkhard Müller-Ullrich

Dichter, aber auch selbsterklärter Prophet

Es gibt Gedichtzeilen von ihm, die bleiben, weil sie unübertrefflich treffend und übersinnlich schön sind. Aber Stefan George wollte nicht bloß Lyriker sein, sondern auch Prophet. Er trieb einen Persönlichkeitskult von Richard-Wagnerschem Ausmaß und schlug mit seiner finster-lockenden Ausstrahlung zahllose Jünger in seinen Bann.

Die homoerotische Komponente seiner geistigen Gewaltausübung wäre heute geeignet, eine Me-Too-Lawine auszulösen, doch zu Beginn des 20. Jahrhunderts ging Kindesmissbrauch im Kulturbetrieb als "Übersexualität" durch.

Flirt mit dem Nationalsozialismus

Prekär war auch Georges politisches Engagement: Einerseits flirtete er mit dem Nationalsozialismus, andererseits gehörte der Hitler-Attentäter Stauffenberg zu seinen Anhängern.

Zentrale Figur der deutschen Kulturgeschichte

Selbst wenn George keinen einzigen Vers verfasst hätte, wäre er eine zentrale Figur der deutschen Kulturgeschichte, weil sich alle großen Geister seiner Zeit mit ihm auf irgendeine Weise auseinandersetzten, von Thomas Mann bis zu Max Weber, von Georg Simmel bis zu Walter Benjamin und von Hugo von Hofmannsthal bis zu Gottfried Benn.

Cover zu Jürgen Egyptien: Stefan George. Dichter und Prophet

Jürgen Epyptien

Stefan George. Dichter und Prophet

Verlag:
wbg Theiss
Länge:
504 Seiten
Preis:
29,95 Euro
Bestellnummer:
978-3-8062-3653-8

Fernsehdokumentation über Stefan George:

29:44 min | So, 8.7.2018 | 18:45 Uhr | Bekannt im Land | SWR Fernsehen RP

Mehr Info

Bekannt im Land

Der merkwürdige Fall des Stefan George

Stefan George ist einer der seltsamsten Lyriker, die es in Deutschland je gab. Einer, bei dem man nicht weiß, ob ihn seine Gedichte legendär gemacht haben oder seine Lebensführung.

Sendung vom

Fr, 6.7.2018 | 17:05 Uhr

SWR2

Sendezeit

Montags bis freitags, 17.05 bis 17.50 Uhr

Wiederholung auf SWR Aktuell:
Montags bis freitags um 20.15 Uhr die Sendung desselben Tages
Samstags um 8.10 Uhr und 20.15 Uhr: Die Sendung vom Montag
Samstags um 13.05 Uhr und sonntags um 10.03 Uhr: Die Sendung vom Dienstag
Samstags 17.05 Uhr und sonntags um 14.05 Uhr: Die Sendung vom Mittwoch

30 Jahre SWR2 Forum

"Diskursiver Kultstatus"

"Das SWR2 Forum hat sich einen diskursiven Kultstatus erarbeitet."
Prof. Dr. Jochen Hörisch, Universität Mannheim

"Gäbe es das SWR2 Forum nicht, es gehörte erfunden: als Format, in dem das gesprochene Wort dank kluger Fragen als Instrument des Denkens und Mitfühlens, des Suchens und gemeinsamen Entdeckens leuchtet."
Dr. Ulrike Draesner, Schriftstellerin, Berlin

"Das SWR2 Forum ist die mit Abstand beste Talksendung im deutschen Rundfunk."
Neue Osnabrücker Zeitung

Weitere Themen in SWR2