Bitte warten...

Geschichte der Migration in Europa

Folgen für die Einwanderungsländer

SWR2 Radio Akademie: "Fremde Heimat - Migration weltweit" (4)
Von Ruth Jung

Ansturm auf Asyslbewerberheim

Ansturm auf Asylbewerberheim

Die blutige Geschichte Europas hat jahrhundertelang Flucht und Vertreibung zur Folge gehabt. Im 20. Jahrhundert wurde Europa selbst die neue Heimat von Flüchtlingen vor allem aus Afrika und Asien. Auch die innerdeutsche Diskussion hat sich in den letzten Jahren sehr gewandelt. Jahrelang bewegte sie sich nur zwischen Ausländerfeindlichkeit einerseits und Multikulti-Schwärmerei andererseits. Jahrzehnte hat es gedauert, bis sich Deutschland mit dem Zuwanderungsgesetz dazu bekannt hat, Einwanderungsland zu sein. Die demografische Entwicklung spielt dabei eine nicht unwesentliche Rolle.

Literatur:
- Bade, Klaus J.: Sozialhistorische Migrationsforschung; Göttingen 2004


- Bade, Klaus J.: Europa in Bewegung. Vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. München 2002


- Cloots, Anacharsis; Oeuvres. Ecrits et discours de la période révolutionnaire; Kraus Reprint München, Edhis Paris 1980

- Hazan, Eric: Die Erfindung von Paris. Kein Schritt ist vergebens; Zürich 2006


- Liauzu , Claude: Colonisation: droit d’inventaire; Armand Colin, Paris 2004


- Noiriel, Gérard: Atlas de l’immigration en France; Éditions Autrement, Paris 2002


- Noiriel, Gérard: Die Tyrannei des Nationalen. Sozialgeschichte des Asylrechts in Europa; Lüneburg 1994


- Noiriel, Gérard: Le Creuset français. Histoire de l’immigration, XIXe – XXe siècle; Éditions du Seuil, Paris 1988

Montage, animiertes Schmuckbild Podcasting

Radio zum Mitnehmen

Wissen und Aula Podcast

SWR2 Wissen oder Aula verpasst? Wir bieten Ihnen die Sendungen auch zum Herunterladen im mp3-Format an. Kopieren Sie die Podcast-Adresse einfach in ein Podcast-Programm, wie iTunes oder iPodder.

Weitere Themen in SWR2